/ homepod

Neues vom HomePod

Apple hat zur diesjährigen WWDC einen Funklautsprecher mit Siri-Integration vorgestellt, lange nachdem dies durch Mitkonkurrenten mit eigenem System, beispielsweise Amazon, geschehen ist. Dies war Apples Anwort auf Alexa. Aber das ist kein Problem, Apple macht ja manchmal auch im Nachgang, nach einer gewissen Marktbeobachtungszeit, alles besser und bringt das Produkt, was die Nutzer wirklich wollen. Oder auch nicht, denn beim HomePod bin ich mir noch nicht so sicher. Aber wie dem auch sei...

homepod-white-shelf-4cb49598bef34d68

[..] Wer eine Apple Watch benutzen will, braucht ein iPhone. Beim HomePod, Apples smartem Lautsprecher, der Ende des Jahres auf erste Märkte kommen soll, könnte ein iOS-Gerät ebenfalls Pflicht werden – jedenfalls zur Installation. Davon gehen zumindest Entwickler aus, die den Code der in dieser Woche erschienenen Beta 7 von iOS 11 analysiert haben. [...]

Apple führte dieses Vorgehen mit dem AppleTV ein, zum Setup "legt" man sein iPhone auf das AppleTV, via Bluetooth wird eine Verbindung hergestellt und die Daten für Wlan etc. werden so drahtlos übertragen. Beim HomePod geht dieses Setup jedoch noch deutlich weiter und dient nicht nur der leichten Inbetriebnahme durch den Konsumenten.

[...] Demnach benötigt der HomePod ein Pairing, wie man es von Apples komplett drahtlosen Kopfhörern AirPods kennt. Dabei gibt der Siri-gestützte Lautsprecher einen vierstelligen Authentifizierungscode aus. Gegebenfalls werden offenbar auch die letzten Ziffern der Seriennummer von HomePod oder iOS-Gerät benötigt, falls das Setup fehlschlägt. [...]

(via)