Hell freezes over - ein aktualisierter MacPro

Die kleinere Variante, die nun im Apple Store bereits konfigurierbar ist, enthält in der Basiskonfiguration einen Xeon E5-1650 v2 mit sechs Kernen bei 3,6 GHz Taktfrequenz und 16 GByte RAM (DDR3 ECC mit 1866 MHz). Dazu kommen zwei Grafikeinheiten des Typs AMD FirePro D500 GPUs mit je 3 GByte GDDR5 VRAM.

Die Basiskonfiguration kostet 3.399 Euro. Wer 960 Euro drauflegt, erhält einen 3,0 GHz 8-Core mit 25 MByte L3-Cache und wer gar 1440 Euro Aufpreis riskiert, bekommt einen 2,7 GHz 12-Core mit 30 MByte L3-Cache. Ebenfalls in Aufpreisliste stehen 32 GByte RAM (DDR3 ECC mit 1866 MHz) für 480 Euro oder 64 GByte für 1440 Euro. Wer will, kann die standardmässig eingebauten beiden Grafikeinheiten D500 gegen zwei AMD FirePro D700 GPUs mit je 6 GByte GDDR5 VRAM Speicher für 240 Euro austauschen. Die Aufpreise fallen deutlich geringer aus als früher, sagt Macrumors.

Das Modell mit 8 Kern Xeon E5 und zwei FirePro D800 ist bisher nicht konfigurier- oder bestellbar. Wann sich das ändern soll, teilte Apple bisher nicht mit.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de