/ gerüchte

[GERÜCHTE] Kommt ein Anschlusswechsel mit dem iPhone 8? [UPDATE]

Einige von uns haben sich vielleicht erst vor kurzem vom alten Ur-Anschluss, dem Dock-Connector, hin zu Lightning begeben, einfach weil ihr iPad 2 bis eben noch durch hielt oder das iPhone 4s noch in Benutzung war. Nun könnte sich aber schon wieder alles ändern, wenn Apple vom Lightning Anschluss zu USB-C wechselt. Mit dem iPhone 8.

Der Lightning-Port des iPhone 5 löste 2012 den riesigen Dock-Connector ab. (Bild: Gearlife)

Der Verzicht auf den Lightning-Port nur fünf Jahre nach der Einführung mit dem iPhone 5 wäre allerdings ungewöhnlich – zumal Apple in den vergangenen Jahren erst neue Peripherie mit Lightning-Anschluss eingeführt hat, darunter jüngst die Ladebox der AirPods und 2015 den Apple Pencil, der sich direkt am iPad aufladen lässt.

Allerdings würde es die Connectivity zu den Macs erhöhen, denn seit 2015 hat Apple damit begonnen, diese mit dem USB-C Anschluss auszustatten - und dabei radikal alle anderen Anschlüsse entfernt.

Laut Bericht wird Apple ein Flaggschiff-Modell mit gekrümmtem OLED-Display für rund 1000 Dollar anbieten. Zusätzlich soll es zwei neue iPhone-Modelle geben, die weiterhin auf LC-Displays setzen. Diese werden bislang als “iPhone 7s” und “iPhone 7s Plus” gehandelt. Ob USB-C nur im “iPhone 8” zum Einsatz kommen soll oder in allen drei neuen iPhone-Modellen, bleibt unklar.

Das iPhone 8 wird im September diesen Jahres erwartet.

[UPDATE] "Ein gewöhnlich gut informierter Analyst geht davon, dass alle 2017er-iPhones weiter auf den Lightning-Port setzen statt auf einen USB-Anschluss nach Typ C. Um ein schnelleres Aufladen zu ermöglichen, werde Apple auf "Typ-C-Ladetechnik" setzen. [...] (via)
Es bleibt spannend.