macOS Sierra

Neben der Änderung der Nomenklatur, OS 10.12 heißt nun macOS Sierra, gibt auch Siri sein Debüt auf dem Mac. Und das mit neuen Funktionen, die speziell für den Desktopcomputer entwickelt wurden. Aber das ist nicht das Einzige, was den Mac aus Sicht von Apple intelligenter macht.

macOS Sierra hilft, die besten Fotos wieder zu entdecken, nahtloser über mehrere Geräte hinweg zu arbeiten und für freien Speicherplatz zu sorgen. Der Mac macht jetzt noch mehr für den Benutzer, damit man noch mehr mit dem Mac machen kannst.

Siri

Siri kann großartige neue Sachen auf dem Mac. Genau wie du.
Hier kommen gute Nachrichten: Egal, woran du gerade arbeitest, dein persönlicher Assistent ist nur einen Klick entfernt. Denn die nützlichen Siri Features von iOS gibt es jetzt auch auf deinem Mac. Zusammen mit neuen Möglichkeiten, die alltägliche Dinge auf deinem Computer noch einfacher machen.

Fotos

Neue Möglichkeiten, schöne Erinnerungen wieder zu entdecken.
Du hast jahrelang Momente gesammelt, an die du dich gerne erinnerst. Jetzt kann Fotos daraus unvergessliche Erlebnisse machen – mit dem Feature Erinnerungen. Neue, leistungsstarke Technologien machen Fotos noch besser bei der Gesichtserkennung, zeigen all deine Bilder auf einer Weltkarte und lassen dich deine Fotos sogar nach Objekten oder Landschaften durchsuchen.

Automatisches Entsperren mit der Apple Watch

Einloggen noch vor dem Hinsetzen.
Du kannst sofort auf deinen Mac zugreifen, wenn du deine Apple Watch trägst. Weck ihn einfach und schon kannst du loslegen. Mach schnell einen Anruf oder geh kurz raus und arbeite danach gleich weiter. Ohne ein Passwort einzugeben.

Allgemeine Zwischenablage

Kopieren auf einem Gerät. Einsetzen auf einem anderen.
Kopiere Bilder, Videos und Text auf deinem iPhone. Und füge sie auf deinem Mac in der Nähe ein – oder andersherum. Ganz ohne zusätzliche Schritte. Verwende einfach Copy & Paste wie immer. Du hast beim Surfen auf dem Mac ein tolles Rezept gefunden? Dann kannst du die Zutaten jetzt direkt in deinen Einkaufszettel auf dem iPhone kopieren.

iCloud Drive

Jetzt kannst du von allen Geräten auf deinen Schreibtisch und Dokumentenordner zugreifen.
Du kannst jetzt deinen Schreibtisch und den Dokumentenordner – wo die meisten Dateien gespeichert sind – automatisch in iCloud Drive sichern und aktualisieren. So hast du immer Zugriff darauf, auch von einem zweiten Mac. Du willst wissen, wo du etwas gespeichert hast? Die Antwort ist ganz einfach: überall.

Optimierter Speicherplatz

Du brauchst mehr Platz? Dein Mac findet ihn für dich.
Irgendwann ist jeder Speicher voll. Alles kein Problem. macOS Sierra sorgt für mehr Platz, indem es automatisch Dateien, die du selten nutzt, in der Cloud ablegt und nur bei Bedarf verfügbar macht. Es hilft dir außerdem, alte Dateien, die du nicht mehr benutzt, zu finden und zu löschen. So ist auf deinem Mac immer Platz für neue Dateien und die, die du gerade erst gebraucht hast.

(via)

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de