WhatsApp Desktop Client ist da

WhatsApp überraschte ja vor nicht allzu langer Zeit mit einer Webvariante ihres beliebten Messengers, der sonst nur auf Smartphones läuft. Hierbei stellt man via QR-Code eine Verbindung zwischen Computer und Smartphone her - und kann fortan seine Chats auf dem Computer im Webbrowser sehen, schreiben und lesen.

Allerdings ist dazu eine dauerhaft aktive Internetverbindung zwischen Smartphone und Computer notwendig, der Browser verbindet sich mit dem Smartphone und holt das Dargestellte auf den Monitor - der Datenverbrauch steigt also rapide in die Höhe. Whatsapp selbst rät zu einer Wlan-Verbindung des Smartphones.

Nun liefert WhatsApp einen echten Software-Client für Windows und OS X ab. Mal sehen, was da geht.
Die App ist ab Windows 8 und OS X 10.9 verfügbar.

Wie schon WhatsApp Web synchronisiert sich auch die Desktop-App einfach nur mit WhatsApp auf Mobilgeräten, bringt hier also leider keine Veränderung. WhatsApp hat mittlerweile über eine Milliarde aktive Nutzer weltweit. In einigen Ländern hat die App SMS verdrängt – unter anderem in Brasilien wird WhatsApp außerordentlich viel genutzt. Dort wurden zuletzt WhatsApp-Sperren verhängt, da das Unternehmen nicht wie gewünscht mit den brasilianischen Strafverfolgungsbehörden kooperierte.

Nach kurzem Test offenbart sich, dass dieser "Desktop-Client" in hundert Prozent seinem Webpendant entspricht, es also keinen Grund gibt, diesen zu installieren, wenn man ohnehin schon die Webvariante nutzt. Schade. Der Sinn erschließt sich für uns nicht so richtig.

Download

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de