Datumsumstellung kann iOS-Geräte lahmlegen

Es gibt nicht viele Gründe sein iPhone auf ein zurückliegendes Datum einzustellen und dann neu zu starten - aber wenn ihr es tut, kommt ihr unter Umständen in eine Bootschleife aus der es kein Entkommen mehr gibt - Stuck in the Apple.

Nutzer im Jailbreak-Forum auf Reddit haben festgestellt, dass sich aktuelle iOS-Geräte mit 64-Bit-Chip (ab A7, iPhone 5s und höher) offenbar mit Hilfe eines trivialen Tricks "bricken" lassen. Wie ein Video des YouTubers Zach Straley zeigt, reicht es aus, das Datum des Geräts auf dem 1. Januar 1970 zu stellen – die Unixzeit. Zuvor muss man die automatische Zeiteinstellung deaktiviert haben.

Das Gerät ist dann für immer unbrauchbar, gebrickt. Ob DFU und Wiederherstellung funktionieren, ist an dieser Stelle noch nicht klar.

Apple macht das Zurückstellen allerdings nicht ganz leicht – man muss jeweils bis ans Ende des verfügbaren Zeitraums scrollen und sich dann erneut ins Hauptmenü und zurück in die Zeiteinstellungen begeben.

(via)

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de