Apple veröffentlicht iOS 8

So, nun hat er gestartet, der Rollout von iOS 8 auf iPhone, iPad und Co. Just im Moment wo ich das hier schreibe mag mein iPhone jedoch noch nicht updaten, da der Ansturm natürlich wieder riesig ist. Es erscheint noch der folgende freundliche Hinweis:

Bildschirmfoto 2014-09-17 um 19.25.17

Auf dem iPhone per OTA (Over-The-Air) Update erscheint ebenfalls der Hinweis, dass die Suche nach Updates fehlgeschlagen ist. Unter iTunes bin ich mittlerweile so weit, dass er mir ein Update auf iOS 8 anbietet, jedoch startet die Aktualisierung beziehungsweise der Download schlichtweg nicht. Warten wir ab, ob sich im Laufe des Tages noch etwas tut.

Bildschirmfoto 2014-09-17 um 19.33.36Kommen wir also erst einmal zu den Schlüssel-Features von iOS 8, diese wären:

  • Überarbeitetes iMessage, welches nun den Versand von Audio- und Videoclips erlaubt, ebenfalls neu sind die Möglichkeit den Standort zu teilen und ein Gruppenchat-Management.
  • Globales Spotlight, welches Apps wie Maps, iTunes und Safari mit in die Suche einbindet. Dies lässt sich in den Spotlight-Einstellungen konfigurieren.
  • Health-App, welche verschiedene Fitnessdaten sammelt. Third-Party-Apps können mit Health verknüpft werden.
  • Heimautomatisierung Homekit, mit welcher sich Geräte verschiedenster Hersteller steuern lassen, darunter Webcams, Lampen, Schlösser, Thermostate, Schalter oder Stecker
  • Apps können  als Standardprogramme integriert werden, ebenfalls möglich sind Erweiterungen
  • Über iCloud Photo Library ist der Zugriff von allen Apple-Geräten auf eure Fotos möglich. Dies ist Teil von iCloud Drive, welche sich wie zum Beispiel Dropbox ins System integriert und so den Zugriff auf Dokumente von verschiedenen Geräten aus ermöglicht
  • Die Kamera-App wurde mit einem Selbstauslöser ausgestattet
  • Mit der Familien-Freigabe (Family-Sharing) ist es möglich Inhalte aus App-Store, iTunes oder iBooks mit 6 weiteren Mitgliedern zu teilen. Notwendig ist hierbei, dass für alle Apple-IDs die gleiche Kreditkarte hinterlegt ist. Zusätzlch wurde eine Kindersicherung eingebaut, bei welcher Eltern erst ihr digitales "Ok" geben müssen, bevor die Jüngsten ihren Einkauf tätigen können
  • Quick-Type (Wortvorschläge), wie sie bereits von Android Geräten bekannt sind, sind nun ebenfalls integriert, so wie auch die Möglichkeit für Dritthersteller, eigene Tastaturen systemweit in iOS 8 bereitzustellen.
  • Continuity aka Hand-Off, der nahtlose Übergang bei der Zusammenarbeit zwischen iOS 8 und OS X 10. 10 Yosemite. Hiermit ist es beispielsweise möglich eine Email am iPhone zu beginnen und auf dem Mac weiterzuschreiben. Telefonieren und SMS lässt sich am Mac nun ebenso über das iPhone. Über Instant-Hotspot ist es möglich ganz einfach einen Tethering Hotspot zu erstellen.

Natürlich enthält iOS 8 noch viele Detailverbesserungen, diese könnt ihr unter anderem hier nachlesen. Das neue OS ist im Übrigen für folgende iDevices verfügbar:

  • iPhone 4s
  • iPhone 5
  • iPhone 5c
  • iPhone 5s
  • iPhone 6
  • iPhone 6 Plus
  • iPod touch 5. Generation
  • iPad 2, 3 und 4
  • iPad Air
  • iPad mini (und mini mit Retina Display)

iOS 8 ist gratis verfügbar und kommt per iTunes oder OTA-Update auf dem iOS-Gerät. Prüft vorher nach Möglichkeit, ob für eure installierten Apps noch ein Update verfügbar ist, welches die Kompatibilität mit iOS 8 verbessert.

Bekannte Fehler

Leider gibt es auch schon einige bekannte Probleme mit Apples neuestem mobilem Betriebssystem. So gibt es Probleme mit Dropbox und der automatischen Sicherung von Fotos. Des Weiteren gibt es mehrere Meldungen, dass es zu Synchronisierungs-Konflikten mit iCloud und iCloud Drive kommen kann. Hiervon sind vor allem Mac-User betroffen, da iCloud Drive OS X 10. 10 Yosemite erfordert, welches aber noch nicht verfügbar ist. Continuity wird ebenfalls erst im Herbst mit Yosemite möglich sein.

So, nun da ich am Ende dieses Artikels angekommen bin, lädt iTunes auch brav iOS 8. Das Update sollte also alsbald starten.

Bildschirmfoto 2014-09-17 um 20.27.42

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de