[PRODUKTTEST] Das OnePlus One Smartphone

Das OnePlus One sorgt schon seit längerer Zeit für Furore. Zunächst war die Aufregun groß, weil es Oberklasse-Komponenten zu einem unschlagbaren Preis vereint, später dann wurde hauptsächlich darüber diskutiert, dass das Marketing der Chinesen doch öfters einen sehr unglücklichen Eindruck macht.

Bildschirmfoto 2014-08-11 um 20.44.54
Das OnePlus One liegt massiv in unserer Hand und fühlt sich sehr wertig an, so wie wir das von Apple-Produkten oder anderen Oberklasse-Handys kennen. Nur kosten diese meist zwischen 500 und 600 Euro und sind nicht wie das One für 300 zu kriegen.

Die Wertigkeit fängt auch schon bei der Verpackung an, diese ist schick in einem flachen roten Karton in den Farben des OnePlus Logos, ebenso das Netzteil. Dieses ist seperat verpackt und wird je nach Land ausgetauscht. Wir haben eins für deutsche Steckdosen bekommen :-) Gottseidank.

Technische Daten

Zu der Hardware an sich brauchen wir euch ja vermutlich nicht mehr viel erzählen – die kennt ihr ebenso wie wir:

  • Snapdragon 801,
  • 3 GB RAM,
  • 5.5 Zoll großes Full HD-Display mit Gorilla Glas 3,
  • 13 Megapixel-Cam auf der Rückseite mit Sony Exmor IMX214, 6 Linsen, f/2.0 Blende, 4K Video, 120 FPS Slow-Motion Video mit 720p, Bildstabilisator IS+, Verschlusszeit 0,3s, Dual LED UND
  • 5 Megalpixel Frontkamera sowie
  • 16GB & 64GB Speicher (EMMC 5.0), kein SD-Slot
  • WLAN 802.11 b/g/n/ac (2.4 und 5 GHz)
  • Bluetooth 4.1 und NFC
  • Benachrichtigungs-LED, multicolor, rechts neben der Frontkamera
  • volle 3G-Unterstützung 1/2/4/5/8 (850/900/1700/1900/2100MHz)
  • Maße: 152,9mm x 75,9mm x 8,9mm mit
  • 162g Gewicht
  • micro SIM
  • ein fetter 3.100 mAh Akku und
  • dazu Android im CyanogenMod

Zeit genug für einen Vergleich von Galaxy S5 und One.

Galaxy S5 vs. One Galaxy S5 vs. One

PS: Die 16GB Version kostet 269€, die 64GB Version kostet 299€. Die Preise beinhalten bereits die Mehrwertsteuer.

Alles, was ihr darüber hinaus über das Gerät wissen müsst – wie es verarbeitet ist, welchen Eindruck die Software macht, etc – erfahrt ihr jetzt.

Lieferumfang

Es werden das OnePlus One, ein USB-Kabel, ein Ladegerät sowie das Hilfsmittel, mit dem man den SIM-Slot öffnet, enthalten sein.
OVP und Lieferumfang OVP und Lieferumfang

Handling

Das OnePlus hat ein großartiges Display und es macht Spaß, das Gerät zu benutzen. Egal ob zum Surfen, Spielen oder als Handspiegel zum Schminken ((machen wir weniger, wäre aber möglich)), weil es spiegelt :-) Gestochen scharf, Full-HD eben und mit schönen Farben dargestellt. Weiterhin ist die Geschwindigkeit absolut perfekt, egal wie viele Tabs offen sind, egal ob man ein fettes Video dreht und dazu noch Updates durchführt sowie mehrere Programme offen hat - das One kommt einfach nicht an seine Grenzen und lässt sich immer problemlos bedienen. Der Akku hält im alltäglichen Gebrauch so gut, wie man das von einem Smartphone eben erwartet: keine Woche, aber ausreichend wie auch andere Geräte. Dabei spielt es aber auch hier eine Rolle, ob man Features wie LTE verwendet oder nicht.
OnePlus One mit geöffnetem Browser OnePlus One mit geöffnetem Browser

Cyanogen-Mod

Das One wird mit Cyanogenmod 11S ausgeliefert. Dies ist eine leicht angepasste Version des Cyanogenmod auf Basis von Android 4.4. Das OnePlus One ist auch weiterhin das einzige Smartphone, welches direkt mit Cyanogenmod ausgeliefert wird.
Der CM ist übrigens ein Aufsatz, der auf dem herkömmlichen nackten Android von Google oben drauf läuft, um dieses mit Features zu erweitern. Dies macht HTC beispielsweise durch seine Sense Oberfläche ((Hier gibts weitere Infos zu Sense.)) auch. Nur ist Cyanogen-Mod ursprünglich ein Enthusiasten-Projekt und dementsprechend vielfältig sind seine Möglichkeiten. Für das OnePlus One wurde dies aber auf eine professionelle Basis gehoben (Bezahlung der Entwickler etc.) sodass, man hier von einer ausgereift guten Software mit speziellen Features sprechen kann. CM gibt es schon eine ganze Weile.

Das Gerät ist allerdings nicht von Anfang an gerootet, da das One sonst keine Google-Zertifizierung (u.A. für den Zugriff auf Google Play sowie alle anderen Google-Dienste wichtig) bekommen hätte. Allerdings ist es spielend einfach, das One zu rooten. Für OS X gibt es eine App, die man unten bei Ressourcen downloaden kann. Mit ihr kann man das One quasi per Knopfdruck rooten. Allerdings erlischt eure Garantie und wir übernehmen keinen Support, erwähnen es hier nur vollständigkeitshalber.
OneToolkit OneToolkit

Garantiert wird zwei Jahre Support von Cyanogenmod. Die Chancen stehen aber auch danach noch gut, dass weiterhin Updates erscheinen, wenn die Macher von CM weiterhin so vorgehen, wie sie es momentan tun.​

Hier werden die neuen Features von Cynogenmod 11s unter Android 4.4.4 beschrieben. Seit 15.08.2014 hat das One die aktuelleste Android-Version inkl. Cyanogen.

OnePlus One LTE in Deutschland

In Deutschland wird Band 20 von vielen Providern benutzt. Da dieses Band beim OnePlus One nicht unterstützt wird hat man an manchen Orten, an denen man mit einem Smartphone, das dieses Band unterstützt, Empfang hätte, mit dem OnePlus One eventuell keinen (LTE-)Empfang. Dies trifft vor allem auf ländlichere Gegenden zu, da in Städten andere Bänder (die auch unterstützt werden) genutzt werden.

Kamera-Vergleich

Es folgen ein paar identische Motive, ein mal mit dem One und ein mal mit einem iPhone 5s geschossen, zum Vergleich.

"Am Fenster" iPhone 5s "Am Fenster" iPhone 5s "Am Fenster" OnePlus One "Am Fenster" OnePlus One

Wir erkennen quasi fast keinen Unterschied, dass One Bild ist eventuell etwas zu hell an einigen Stellen, aber ansonsten sind die Cams im Alltag ((ich habe noch mehr als nur ein Foto zum Vergleich geschossen, aber im Netz kann man den Unterschied eh nicht so richtig darstellen, deshalb nur eins exemplarisch für euch.)) ziemlich gleich gut. Das One hat durch sein großes Display aber natürlich den Vorteil, dass Fotos-Anschauen an sich viel besser geht als auf dem -im Gegensatz gelinde gesagt- winzigen Display des iPhone 5s.

Invites?

Bis heute kann man das OPO nur mit einer Einladung kaufen. Diese Einladung wird man von Leuten, die bereits an eine Einladung (durch Wettbewerbe oder besonders aktive User im Forum) gekommen sind, zugeschickt bekommen. Nachdem man eine Einladung bekommen hat, sollte man schnell sein, denn diese ist nur für 24 Stunden gültig. Wenn die Einladung in dieser Zeit nicht genutzt wurde, wird sie an den Sender zurückgeschickt oder verfällt einfach, wenn sie von One direkt kam. Man selbst kann Einladungen ein bis zwei Wochen nach Erhalt der eigenen und Kauf des OPO verschicken. Wie viele Einladungen man verschicken kann steht noch nicht fest, allerdings ist die Anzahl zu Beginn etwas geringer und erhöht sich mit der Zeit, da mit der Zeit auch die Produktion zunimmt. Außerdem werden Einladungen nicht automatisch an einen Käufer des OPO verschickt, sondern manuell, je nachdem wie viele Geräte (und somit auch Einladungen) zum jeweiligen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Ich habe bis heute noch keine Invites erhalten. Wenn, dann werde ich das an gegebener Stelle Kund tun​. Weitere Informationen seitens OnePlus zum Thema gibt es dort.

Garantie

Es gibt einen Kundendienst, der vom OnePlus Hauptquartier betrieben wird. An unterschiedlichen Stellen. Service Centers. Die Arbeiter dort werden gutes Englisch sprechen, allerdings wird durch Übersetzungssoftwares auch das Antworten auf Deutsch möglich gemacht. Wenn mit dem Verkauf alles gut läuft und finanziell funktioniert, könnten in Zukunft auch Service-Center in anderen Regionen eröffnet werden.
Sollte ein Gerät defekt sein bekommt man Unterstützung von dem Lagerhaus, das am Nächsten zu einem ist ((bei uns sehr wahrscheinlich das in London)), denn diese Lagerhäuser dienen ebenfalls als Service-Center. An dieses Lagerhaus wird das Gerät gesendet und sollte der Defekt ein Garantiefall sein, werden sogar die Kosten übernommen.

Fazit

Vorweg: das OnePlus One (auch gern OPO genannt) hat uns sehr gut gefallen. Wir sind von dem Preis/Leistungsverhältnis absolut überzeugt und müssten aufgrund dieser Tatsache schon alles was negativ ist, schmälern. Aber das haben wir versucht, zu vermeiden. Das scharfe Display macht große Freude und lädt zum Lesen von Texten, zum gucken von Full-HD-Videos oder zum Surfen ein. Spiele spielen sich nicht zuletzt aufgrund des sehr schnellen Prozessors ((der schnellste auf dem Markt, als es veröffentlicht wurde)) und des großen Displays natürlich ebenfalls sehr gut.
Die Akkulaufzeit hat uns überzeugt, allerdings haben wir das Gerät sehr in Anspruch genommen und natürlich extrem viel benutzt. Aber es ist auf keinen Fall schlechter als das iPhone 5s, eher hat es noch bessere Laufzeiten.
Für Apps und das OS selbst stehen genügend Reserven zur Verfügung, sodass nichts ruckelt oder sich zäh anfühlt, was die Benutzung ja schon erheblich trüben könnte.
Die Rückseite finden wir super, durch die raue Oberfläche hat man das Gerät immer im Griff und es ist eine schöne Abwechslung im allgemeinen Glas/Metall/Plastik-Tenor. Auch die Verarbeitungsqualität ist in Ordnung, nichts knackt, nichts knarzt oder biegt sich. Es ist ein hochwertiges Stück Technik - und das spürt man.
Der Cyanogenmod als Aufsatz zum herkömmlichen Android rundet das OPO in Sachen Software ab. Der Mod erlaubt die manigfaltige Nutzung, welche sonst nicht so einfach von statten geht. Durch die langjährige Entwicklung erhält man hier ein stabiles Stück Software das vielleicht noch kleine Probleme wie Übersetzungsfehler schnell auszubessern weiß. Durch die "Hacker" wird neue Anbdroid-Versionen auch immer schnell für das OPO geben. Ein weitere Faktor sind die schnell zu wechselnden Designs des Cyanogenmod mit dem in Windeseile das gesamte Aussehen samt Icons etc. geändert werden kann - Vergleichbar mit Winterboard auf Jailbreak-iPhones, aber einfacher zu handhaben.
Ein für uns wichtiger Faktor ist die Größe: die zu groß ist. Es geht bei der Hosentasche los und hört bei Halterungen im Auto etc. pp. auf - es ist mit 5.5" einfach noch mal n halbes Zoll größer als die schärfsten Mitkonkurrenten wie HTC One M8, Galaxy S5 oder Nexus 5. Man muss die Größe einfach mal erfühlen, um zu wissen ob man das im täglichen Gebrauch einhändig handeln kann, oder nicht. Wir glauben, dass die Größe das größte Hemmnis bei der Benutzung des OPO sein könnte - ansonsten ist es gerade auch in Hinblick auf den Preis absolut tadellos.
Links: OnePLus One / rechts: iPhone 4 in weiß Links: OnePLus One / rechts: iPhone 4 in weiß

Software-Resourcen

Gallerie

[gallery ids="32403,32402,32285,32263,32261,32257,32319,32422,32423,32424,32425,32426,32427,32428,32429,32430,32431,32432,32433"]

Übrigens bin ich Member 64807 bei OnePlus.
ACHTUNG: Dies ist kein gesponserter Artikel.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de