[SICHERHEIT] Kidnapping von iOS Geräten

Wie im Krimi mutet es an, was das berühmte us-amerikanische Tech-Blog macrumors berichtet. Demnach ist es mehrfach zu sogenannten Remote-Locks gekommen, bei denen ein Angreifer den fremden Mac einfach sperrt und so lange nicht mehr für den eigentlichen Besitzer frei gibt, bis dieser Lösegeld gezahlt hat.

Die Website nennt iOS sowie OS X als betroffen, ereignet hat sich das in Australien.

Die Angreifer gelangen dabei wohl über iCloud auf die Geräte. Die Geräte zeigen dabei eine Warnmeldung.

australian_ios_device_hacked

Berichtet wurde von diesen Übergriffen in einem Apple-Support-Forum, was sich wie folgt liest:

i was using my ipad a short while ago when suddenly it locked itself, and was askiwhich I'd never previously set up. I went to check my phone and there was a message on the screen (it's still there) saying that my device(s) had been hacked by 'Oleg Pliss' and he/she/they demanded $100 USD/EUR to return them to me.

Apple hat bisher noch kein offizielles Statement zu diesen Vorfällen gegeben. Generell ist anzuraten, sein Apple-Gerät two-step verification umzustellen. Hier erklärt Apple, wie das geht.

(via)

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de