Microsoft veröffentlicht Office für iPad

Microsoft hat gestern Abend gegen 19 Uhr deutscher Zeit das langerwartete Office für Apples iPad veröffentlicht. Dem Anwender stehen hierbei Word, Excel und Power Point zur Verfügung. Die Oberfläche wurde speziell für das iPad angepasst, sie enthält zwar das bekannte Ribbon-Interface, wurde jedoch der Touchbedienung angeglichen. Für die Eingabe von Daten in Excel wurden zum Beispiel spezielle Onscreen-Keyboards integriert. In Power Point kann zudem beim Präsentieren der Finger als eine Art Laserpointer verwendet werden. Damit soll es laut Microsoft möglich sein, Textdateien, Spreadsheets und Präsentationen ohne größere Umstände auf dem iPad zu erstellen und zu präsentieren. Ebenfalls vorhanden sind natürlich die Grundfunktionen zum Formatieren von Texten. Hierzu werden die echten Daten als Grundlage für Vorschaugrafiken verwendet.

ipad_excelExcel Onscreen Keyboard in Office für das iPad

Da Microsoft mit dem iPad Office natürlich auch beziehungsweise gerade Firmenkunden im Visier hat, steht eine Funktion zum parallelen Bearbeiten von Dokumenten zur Verfügung. Die Dateien werden hierbei in Microsofts Cloud abgelegt, damit bei einem Verbindungsverlust keine Daten verloren gehen.

2014-03-28 07_50_49-Microsoft_ Office für iPad ab sofort verfügbar - Golem.deWord für das iPad

2014-03-28 07_51_18-Microsoft_ Office für iPad ab sofort verfügbar - Golem.dePower Point für das iPad

Grundsätzlich ist das iPad Office kostenlos, hierbei können jedoch Dokumente nur angesehen und präsentiert werden. Möchte man auch Dokumente bearbeiten, benötigt man ein Office 365 Abonnement. Ist man bereits Office 365 Abonnement, kann man das neue Office direkt in kompletten Umfang nutzen. Auch eine 30-Tage-Trial-Version bietet Microsoft an, damit man Office auf dem iPad mit allen Funktionen testen kann.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de