Apple veröffentlicht iOS 7.1 und Apple TV Update 6.1

Apple hat gestern iOS 7.1 veröffentlicht. Das Update bringt einige Änderungen mit, neben optischen Veränderungen unter anderem bessere Performance für das iPhone 4. Das Update kommt über die OTA-Updatefunktion in den Einstellungen. Jailbreaker seihen vorweg gewarnt, der eVasi0n Exploit wird mit iOS 7.1 geschlossen, somit ist der Jailbreak nach dem Update auf 7.1 NICHT mehr möglich!

IMG_0961

Im Folgenden die komplette Liste der Neuerungen:

  • iOS Car Play (ehemals iOS in the Car) Mit kompatiblen Fahrzeugen ist es nun möglich, wichtige Infos vom iDevice auf dem Bildschirm des Autos anzuzeigen. Außer Telefonieren sind damit Musikhören, Navigieren und auch der Empfang von SMS möglich. Siri ist auch mit von der Partie und kann verwendet werden. Ebenfalls unterstützt werden Audioanwendungen von Drittanbietern.
  • Siri Siri kann nun manuell gesteuert werden. Dazu hält man während des Sprechens die Hometaste gedrückt und lässt diese dann los, wenn man mit der Spracheingabe fertig ist. Für Chinesisch (Mandarin), britisches Englisch australisches Englisch und Japanisch wurden natürlich klingendere Stimmen implementiert.
  • iTunes Radio Über das Suchfeld "Empfohlene Sender" können neue Sender erstellt werden, indem der Name des Lieblingsinterpreten oder -titels eingegeben wird. Im Modus "Sie hören" können Alben gekauft werden, indem einfach eine Taste gedrückt wird. Wenn iTunes Match auf iPad, iPhone oder iPod touch abonniert wird, ist es möglich iTunes Radio werbefrei zu hören. iTunes Radio ist derzeit in Deutschland allerdings noch nicht verfügbar. Eventuell kann sich das aber bald ändern, wie hier zu lesen ist.
  • Kalender Ereignisse können wieder in der Monatsansicht angezeigt werden. Für einige Länder werden länderspezifische Feiertage automatisch hinzugefügt.
  • Bedienungshilfen Für Tastatur, Rechner und Symbolglyphen ist jetzt die Option "Fettschrift" verfügbar. Die Einstellung zum Reduzieren der Bewegung ists nun auch für Wetter, Nachrichten und Multitasking-UI-Animationen verfügbar. Weitere Optionen erlauben das Anzeigen von Tastenformen, Verdunkeln von App-Farben und Reduzieren der Farbtemparatur. formen
  • Weitere Features Automatisches Aktivieren von HDR in der Kamera-App des iPhone 5s kann eingestellt werden. Der iCloud-Schlüsselbund kann nun in weiteren Ländern verwendet werden. Wenn ein Facetime-Anruf auf einem anderen Gerät angenommen wurde, verschwindet die Anrufbenachrichtigung auf dem iDevice. Es wurde ein Fehler behoben, der den Homebildschirm sporadisch zum Absturz bringen konnte. Die Touch-ID Fingerabdruckerkennung wurde verbessert. Die Leistung des iPhone 4 wurde verbessert. Die Anzeige des Emailsymbols wurde verbessert, wenn die die Zahl 10.000 übersteigt (wer hat eigentlich so viele ungelesene Emails?). Last but not least gibt es diverse Änderungen an der Benutzeroberfläche, wie zum Beispiel neue Buttons in der Telefon-App.

Neben den iDevices hat auch das Apple TV ein neues Update auf Version 6.1 erhalten. Dieses bringt ein lange erwartetes Feature mit sich: das verstecken von nicht benötigten Kanälen im Homescreen des Apple TV. Dazu drückt man die Wähltaste der Fernbedienung bis das ausgewählte Icon anfängt zu zittern (wie man es bereits von iOS her kennt) und drückt dann die Pause/Play-Taste. Man wird daraufhin gefragt, ob man den Kanal verstecken möchte.

IMG_0965Neben dieser Funktion wurden diverse Sicherheitslücken behoben und zwei neue AirPlay Funktionen hinzugefügt. So kann man sich mit einem iOS 7.1 Gerät oder einem Mac mit Mac OS X 10.9.2 und einer neuen Sicherheitsfunktion einmalig mit einem Apple TV abgleichen, auch wenn sonst ein Passcode notwendig wäre. Bluetooth wird nun zum Auffinden von AirPlay verwendet, jedoch nur das Auffinden, das Streaming erfolgt weiterhin über Ethernet beziehungsweise WLAN. Dies ist für Netzwerke interessant, welche Apples Bonjour-Protokoll zur Geräteerkennung blockieren. Das Update kann, sofern das Apple TV nicht auf automatisches Update gestellt wurde, unter Einstellungen - Allgemein - Softwareupdate installiert werden.

 

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de