[NOSTALGIE] Powermac G5 Promo Videos


Da ich selber auch mal einen G5 1,8 GHz hatte und das Design des Powermac nach wie vor supersexy finde, gibt es heute mal der Nostalgie wegen Promovideos vom G5, damals, 2003. Der Power Mac G5 führte das zuvor bei den PowerBooks eingeführte Aluminium als Gehäusematerial in der Power Macintosh-Reihe ein. Er benutzte neue PowerPC 970-Prozessoren von IBM, von Apple als G5 vermarktet. Der Power Mac G5 hatte ein ausgeklügeltes Belüftungssystem mit neun Ventilatoren in vier unabhängigen Kühlzonen.

Die Prozessoren selbst wurden durch passive Kühler gekühlt. Ab Mitte 2004 wurde von Apple erstmals serienmäßig ein Flüssigkeitskühlsystem im Topmodell mit Dual-2,5 GHz-Prozessoren verbaut (seit April 2005 war nur das duale 2,7 GHz-Topmodell wassergekühlt, seit Oktober 2005 nur der Quad mit zwei Doppelprozessoren). Wurde das Gehäuseseitenteil abgenommen, konnte durch eine Plexiglasabdeckung ein Blick ins Innere bei laufendem Betrieb geworfen werden.

Alle Quad Core- und Dual Core-Power-Mac-G5-Modelle unterstützten zusätzlich bis zu vier Grafikkarten, die in die PCI-Express-Steckplätze eingebaut werden konnten und an denen jeweils bis zu zwei 23″-Apple-Cinema-Displays angeschlossen werden konnten.

Der Power Mac G5 war der erste 64-Bit-Computer von Apple. Betriebssystemseitig unterstützte anfangs Mac OS X 10.4 „Tiger“ nur 64-Bit-Kommandozeilenprogramme. Seit Mac OS X 10.5 „Leopard“ werden 64-Bit-Programme vollständig unterstützt.

Am 7. August 2006 wurden die letzten Macs mit PowerPC- durch Rechner mit Intel-Prozessoren ersetzt; Nachfolger des Power Mac G5 ist der Mac Pro.

(Quelle)

Artikelfoto: (C) Apple.com

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de