iTunes 11 und so

Die Hölle tut sich auf und heraus steigt iTunes 11. Das am meisten erwartete Update seit Windows 3.0 steht endlich zum Download zur Verfügung und verspricht eine wesentlich schnellere Bedienung und den Angleich an die iOS Software. Wer die knapp 198 Megabyte für OS X 10.8 geladen hat, sollte nahtlos weiter musizieren können! Wir sind gespannt wie es sich anfühlen wird.

Und es ist schneller! Was für eine Freude. Endlich scheint iTunes die Benutzbarkeit in Sachen Bedienkomfort zu erhalten, die ihm gebührt. Für uns war die Geschwindigkeit wirklich ein maßgeblicher Nachteil von iTunes der uns oft in Diskussionen verstrickte, einfach weil es durch seine manigfaltigen Möglichkeiten, z.B. die Verwaltung von Musik, Podcasts, sämtlichen iDevice Einstellungen sowie Sync, ein eigenständiges Betriebssystem war.

Nach zwei Tagen der Benutzung fühlen wir zumindest eine Verbesserung und hoffen, diese wird auch nach der ersten Euphorie weiter bestehen.

Ein paar Screenshots:

iTunes 11 Willkommensbildschirm

Der Miniplayer

Der Miniplayer

Der Miniplayer mit aktueller Playliste

Das normale iTunes Fenster

Neu ist, dass sich das Hauptfenster und der Miniplayer getrennt von einander, gleichzeitig oder einzeln darstellen lassen.

Das neue iTunes enthält einen deutlich vereinfachten Player, einen komplett neu gestalteten Store und noch mehr iCloud-Funktionen. Es ist die beste iTunes-Version aller Zeiten.

• Komplett neu gestaltet. Mit iTunes macht es noch mehr Spaß, Musik, Filme und TV-Sendungen zu entdecken und zu genießen. Besonders überzeugen Features wie die neue, attraktive Oberfläche, eigene Designs für Alben, Filme oder TV-Sendungen in Ihrer Mediathek und die persönlichen Empfehlungen bei jedem Besuch im Store.

• Ein neuer Store. Der iTunes Store wurde vollständig überarbeitet und bietet jetzt einen einheitlichen Look, mit dem es so leicht wie nie zuvor ist, die angesagtesten Titel zu sehen und neue Lieblingsmusik zu entdecken.

• Einkäufe über iCloud abspielen. Ihre gekauften Musiktitel, Filme und TV-Sendungen werden jetzt in der Mediathek angezeigt. Melden Sie sich einfach mit Ihrer Apple-ID an, um sie anzuzeigen. Starten Sie die Wiedergabe direkt von iCloud aus durch Doppelklicken oder laden Sie eine Kopie, die Sie auf ein Gerät synchronisieren und offline abspielen können.

• Nächste Titel. Jetzt ist es sehr leicht zu sehen, welche Musiktitel als nächstes gespielt werden, und zwar von einem einzigen Ort aus. Klicken Sie einfach auf das Symbol „Nächste Titel“ in der Mitte der Anzeige, und die Titel werden sofort aufgelistet. Sie können die Titel sogar jederzeit neu anordnen, weitere Titel hinzufügen oder überspringen.

• Neuer MiniPlayer. Der neue MiniPlayer bietet jetzt noch mehr Funktionen und benötigt dennoch viel weniger Platz. Er informiert nicht nur darüber, welcher Titel gerade läuft, sondern zeigt auch Albumcover, die nächsten Titel und eine Suchfunktion für neue Titel. All das in einem kleineren und eleganteren Design.

• Verbesserte Suche. Es war nie einfacher, in iTunes nach Musiktiteln zu suchen. Geben Sie einfach Text in das Suchfeld ein und sofort werden Suchergebnisse aus Ihrer gesamten Mediathek angezeigt. Wählen Sie eines der Ergebnisse aus, und iTunes beginnt sofort mit der Wiedergabe.

• Wiedergabesynchronisierung. iCloud merkt sich jetzt, an welcher Stelle in einem Film oder einer TV-Sendung Sie die Wiedergabe unterbrochen haben. Wenn Sie denselben Film bzw. dieselbe Folge auf iPhone, iPad, iPod touch oder Apple TV abspielen, wird die Wiedergabe an der Stelle fortgesetzt, an der sie unterbrochen wurde.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de