Apple updatet iWork Suite für OSX und iOS - Google bringt Update für die iOS-Youtube App

Apple hat seine iWork Suite für Mac und iOS geupdatet. Dies bringt die iOS Variante auf die Version 1.7 und die Mac Version auf die 9.3. Die Änderungen im Überblick:

 

 

 

Pages  1.7
Diese Version von Pages für iOS wurde für die Kompatibilität mit Microsoft Word und Pages für Mac optimiert.

• Verwenden der Funktion „Änderungsprotokoll“, um den Haupttext in einem Dokument zu ändern • Akzeptieren bzw. ablehnen einzelner Änderungen beim Redigieren eines Dokuments ab • Importieren von Pages- und Microsoft Word-Dokumenten mit Änderungsprotokollierung und fortsetzen der Protokollierung von Änderungen im Haupttext • Beibehalten der Änderungsprotokollierung in Dokumenten, die in das Microsoft Word- oder Pages-Format exportiert wurden • Beibehalten von Berechnungen und Tabellen beim Importieren aus und exportieren nach Pages für Mac • Hinzufügen von Reflexionen zu Formen • Schützen und Freigeben von Objekten

 

 

 

Numbers 1.7
Diese Version von Numbers für iOS wurde für die Kompatibilität mit Microsoft Excel und Numbers für Mac optimiert.

• Ein- und Ausblenden von Spalten und Zeilen • Importieren und Exportieren von Numbers für Mac-Tabellen mit Filtern und Aktivieren bzw. Deaktivieren von Filtern • Beibehalten von formatiertem Text in Tabellen beim Importieren und Exportieren • Hinzufügen von Reflexionen zu Formen • Schützen und Freigeben von Objekten

 

 

 

Keynote 1.7
Diese Version von Keynote für iOS wurde für die optimierte Kompatibilität mit Microsoft PowerPoint und Keynote für Mac.
• Importieren und Exportieren aller Foliengrößen für Microsoft PowerPoint und Keynote für Mac • Importieren und Exportieren von Präsentationsthemen, komplett mit Folienvorlagen und Voreinstellungen • Wiedergabe aller Keynote-Aktionsanimationen, inkl. Bewegen, Drehen, Skalieren und Deckkraft • Hinzufügen neuer Folienübergänge wie „Schimmern“ und „Funken“ • Erhalten von Berechnungen in Tabellen beim Importieren von und Exportieren nach Keynote für Mac • Hinzufügen von Reflexionen für Formen • Neue Drucklayouts enthalten Optionen zum Drucken mit Präsentationsnotizen und Animationsaktionen, aber ohne Hintergründe • Schützen und Freigeben von Objekten

 

 

 

Auch Google war nicht untätig und hat seiner Youtube App für iOS ein Update verpasst. Dieses ist nun endlich auch ans iPad angepasst. Des Weiteren wird das iPhone 5 nun nativ unterstützt und Air Play ist endlich verfügbar. Über das Antippen des Logos kann die Kanal-Übersicht aufgerufen werden und Videos können nun einer Wiedergabeliste hinzugefügt oder entfernt werden. Befinden sich Links in Video-Beschreibungen, lassen sich diese nun antippen. Darüber hinaus gibt es eine verbesserte VoiceOver-Unterstützung.

 

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de