Remembering Steve

Ein Jahr ist es bereits her, als Steve Jobs am 05. Oktober 2011 seinem Bauchspeicheldrüsenkrebs erlag. Wir alle können uns (vielleicht) noch gut an diesen Tag erinnern, wissen noch was wir in dem Moment wohl getan haben, als die traurige Nachricht von seinem Tod unsere Herzen erreichte. Die Welt stand Kopf und niemand wusste, ob Apple ohne die kreative Kraft eines Steve Jobs weiterhin so expandierend weiter würde wirtschaften können, wie sie es bis dato getan hatten.

Aber Pustekuchen. Apple hat sich im letzten Jahr (natürlich auch weil bis hin zum iPhone 5 alle Produkte noch von Steve stammten) weiterhin gegenüber all den Neidern behauptet und seine Markführung ausgebaut, sodass es schlussendlich das größte Unternehmen der Welt geworden nicht, nicht zuletzt dank Steve Jobs großen Innovationen und Ideen, seit er das Ruder in den 90ern wieder übernommen hatte.

Mit Steve Jobs starb 2011 eine der schillernsten, innovativsten, klügsten und umstrittensten Köpfe des Computerzeitalters.

Here's to the crazy ones.

Apple hat zum heutigen Gedenktag ein kleines Video auf seiner Startseite bereit gestellt, um Steve Jobs als Innovator und Entwickler großer Ideen hinter Apple zu gedenken.

Dies kann man sehen wie man möchte ((klar könnte man das auch Führerkult nennen)), ich persönlich finde es schön.

Zuletzt nun das berühmte "Think Different", von welchem viele ja behaupten, Apple habe diesen Grundsatz dem Kommerz schon längst geopfert, aber …


Englische Version Deutsche Version
Here’s to the crazy ones.
The misfits.
The rebels.
The troublemakers.
The round pegs in the square holes.
The ones who see things differently.
They’re not fond of rules.
And they have no respect for the status quo.
You can quote them, disagree with them, glorify or vilify them.
About the only thing you can’t do is ignore them.
Because they change things.
They push the human race forward.
And while some may see them as the crazy ones,
We see genius.
Because the people who are crazy enough to think
they can change the world,
Are the ones who do.
An alle, die anders denken:
Die Rebellen,
die Idealisten,
die Visionäre,
die Querdenker,
die, die sich in kein Schema pressen lassen,
die, die Dinge anders sehen.
Sie beugen sich keinen Regeln,
und sie haben keinen Respekt vor dem Status Quo.
Wir können sie zitieren, ihnen widersprechen, sie bewundern oder ablehnen.
Das einzige, was wir nicht können, ist sie zu ignorieren,
weil sie Dinge verändern,
weil sie die Menschheit weiterbringen.
Und während einige sie für verrückt halten,
sehen wir in ihnen Genies.
Denn die, die verrückt genug sind zu denken,
sie könnten die Welt verändern,
sind die, die es tun.

Steve hat das selbst mal gelesen, seine Version ist aber nie öffentlich aufgeführt worden. Hier ein Video, wie Steve "Think Different" spricht.

Bye…

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de