Apple testet iOS 6.0.1

Wie die Webseite BGR berichtet, hat Apple damit begonnen, iOS 6.0.1 zu testen. Das Update enthält einige wichtige Fehlerbehebungen. So sollen WLAN-Verbindungen verbessert werden, ein Problem behoben werden, bei dem der Blitz der Kamera-App nicht auslöst, sowie Grafikfehler bei der Eingabe von Texten mit der virtuellen Tastatur oder beim Öffnen von Ordnern. Es wird außerdem ein Passbook-Bug auf dem Lockscreen und ein möglicher Fehler beim Aufbau von Mobilfunkdatenverbindungen beseitigt. Ein zusammengefasster Schalter soll nun außerdem den mobilen Datenzugriff von iTunes Match regeln. Bisher ist dies auf mehrere Stellen im System verteilt. Ob auch der vor kurzem bekanntgewordene Fehler, bei welchem iOS 6 trotz deaktivierter Mobilfunkdaten außerhalb des WLANs trotzdem die Lieder über UMTS, LTE oder Edge herunterlädt, behoben wird, ist bisher nicht bekannt. Ebenfalls behoben wird ein Problem im Zusammenspiel mit Exchange-Servern: Wenn ein Teilnehmer eine Termin-Einladung abgelehnt hatte, wurde die Ereignis-Einladung teilweise für alle Beteiligten abgelehnt. Wann das Update von Apple veröffentlich wird, ist noch unklar.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de