"Scuffgate" und andere Qualitätsprobleme des iPhone 5

Nachdem es ja bereits unter iOS 6 so einige Bugs oder Verschlimmbesserungen gibt, gerät nun das iPhone 5 selbst in die Kritik. Dieses hat nämlich leider mit argen Qualitätsproblemen zu kämpfen. Bereits seit dem ersten Verkaufstag gibt es Berichte von Kratzern im Gehäuse des neuen iPhones. Diese wurden jedoch nicht etwa vom Kunden verursacht, sondern waren bereits bei gerade der Originalverpackung entnommenen Geräten vorhanden. Der Blogger Marvin Kröll vom Blog iPad eXtreme gab via Twitter an, er habe im Apple-Retail-Store in Oberhausen 30 iPhone 5 ausgepackt (das schwarze Modell) und keins der Geräte war ohne Kratzer an der Seite. Man vermutete zunächst einen Einzelfall, jedoch konnte laut MacRumors ein Drittel der Teilnehmer einer Umfrage (540 von 1500 Usern) leichte Schäden am Gerät direkt nach dem Auspacken feststellen. Der "Scuffgate" getaufte Fehler dürfte keinesfalls auf ein Land bezogen sein, sondern es handelt sich um ein weltweites Problem. Die Berichte kamen aus verschiedenen Ländern, wie zum Beispiel Deutschland, Großbritannien, Australien und den USA.

Scuffgate

Auch scheint das neue iPhone empfindlicher gegenüber Kratzern zu sein. Einige Teilnehmer gaben an, dass das iPhone bereits nach kurzer Zeit Kratzer aufwies. Laut der Seite AppDated soll der Grund für die Kratzer am Gerät eine fehlerhafte Charge sein. Die Kratzer wurden laut Apple Hotline durch eine fehlerhafte Maschine verursacht. Apple tauscht diese Gerät anstandslos um. Die betroffenen Geräte lassen sich über die Seriennummer identifizieren. Golem gibt an, dass die Kunden außerdem eine Gutschrift von 20 Euro als Entschädigung erhalten. Neben den Kratzern gibt es wohl auch noch Lücken im Gehäuse einiger Geräte. Diese zeigen sich unter dem Sperrknopf und sind lichtdurchlässig.

 Lichtdurchlässigkeit beim neuen iPhone

Leider ist dies nicht das einzige Problem des neuen Apple Smartphones. Laut Heise gibt es auch wieder Geräte mit gelb-stichigem Display. Dies kennen wir bereits von früheren iPhone Generationen und auch von den iPads. Grund war in der Vergangenheit zum Teil ein nicht fertig ausgehärteter Kleber. Apple tauscht auch diese Geräte ohne Probleme um. Ein weiterer Fehler steckt in der WLAN-Funktion des Gerätes. Diese soll bei einigen Anwendern sehr langsam sein, beziehungsweise kommt es zu Abbrüchen. Hierzu gibt es bereits einen Thread im Apple-Support-Forum. Ein Forennutzer hat vom Apple-Support die Auskunft erhalten, dass der Fehler bekannt sei und derzeit untersucht werde. Apple wolle den Fehler korrigieren.

Soweit also die schlechten Nachrichten zum Gerät. Ich werde meins wohl in den nächsten Wochen erhalten und hoffe von den Problemen verschont zu bleiben. Möglicherweise können zumindest die WLAN Probleme mit einem Software-Fix gepatcht werden. Alles weitere dürfte zu einem Umtausch des Geräts führen. Wir berichten, sobald es Neuigkeiten gibt. Wenn die iPhone 5 Besitzer unter euch Lust haben, können sie ja mal ihre Erfahrungen mit dem Gerät posten. ;-)

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de