iOS 6 - Karten-App ist Rückschritt und andere Bugs

Tja niemand ist unfehlbar, auch Apple nicht. Das mussten wir in der Vergangenheit ja schon öfters feststellen. Im neuen iOS 6 sind Apple allerdings leider tatsächlich ein paar grobe Schnitzer unterlaufen. Am negativsten wurde die neue Apple Maps-App aufgenommen. Diese stellt gegenüber der Google Maps App zumindest vom Kartenmaterial und den POIs (Points of Interest) einen Rückschritt dar. Orte befinden sich an anderen Orten, ganze Städte fehlen, POIs fehlen und die 3D-Ansicht ist auch verbesserungswürdig. Hier gibt es für Apple noch jede Menge Nachholbedarf. Diese geloben aber bereits Besserung. Hier findet ihr übrigens eine Sammlung der kuriosesten und witzigsten Kartenfehler.

Der Spott lässt nicht lange auf sich warten.

Neben der Karten-App ist leider auch iOS 6 selbst von einigen Bugs betroffen. Diese betreffen hauptsächlich Entwickler. Die Bugs schränken teilweise die Funktion bestehender Apps ein. Eine Beschreibung findet sich hier.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de