iOS 6 ohne Youtube App und weitere iOS App News

Benutzer der neuen iOS 6 Beta 4 staunten nicht schlecht, als sie feststellten, das in dieser keine Youtube App mehr vorhanden ist. Die Beta wurde am Montag veröffentlicht. Zunächst glaubte man an ein Versehen, jedoch gab Apple bekannt, dass die Lizenz für die Youtube App abgelaufen sei. Somit musste man sie aus iOS 6 entfernen. Wie Apple gegenüber The Verge angab, wird es in der finalen Ausgabe von iOS 6 keine Youtube App mehr geben.  Warum Apple die Lizenz nicht verlängern will, gaben diese nicht an.  Stattdessen können die Videos, wie bisher, auch im Mobile Safari betrachtet werden. Google arbeitet angeblich an einer neuen Youtube App. Diese soll aber nicht mehr zum Lieferumfang von iOS 6 gehören, sondern separat über den Appstore herunterladbar sein. Ob zukünftig Videos aus der Kamera App direkt auf Youtube hochgeladen werden können, ist ungewiss.

Apple wird in iOS 6 nicht nur die Youtube App einsparen. Auch Googles Karten App wird nicht mehr mit an Bord sein. Hierfür bietet Apple eine eigene Karten-App in Zusammenarbeit mit TomTom an. Vermutlich ist das Wegfallen der Karten-App, so wie auch der Youtube App ein weiterer Schritt in Richtung Unabhängigkeit von Google, aufgrund des immerwährenden Zwists iOS vs. Android.

Es gibt jedoch auch gute Nachrichten, laut Business Insider wird iOS 6 eine Option namens Bluetooth-Sharing enthalten. Was genau der Nutzen dieser App ist, ist jedoch noch nicht bekannt. Denkbar wäre natürlich der schon imer geforderte Datenaustausch mit anderen iOS Geräten oder dem PC / Mac. Ebenfalls möglich wäre der Austausch von Bezahldaten mit Apples neuer App Passbook. Seit der Vorstellung auf der diesjährigen WWDC der App ist nur bekannt, das diese zum Sammeln von Boardingtickets und Eintrittskarten gedacht ist. Gerüchte besagen seit längerem, dass Apple über diese App auch einen Bezahldienst abwickeln will.

iOS 6 soll diesen Herbst erscheinen und ungefähr 200 neue Funktionen mitbringen. Hierzu gehören eine verbesserte Ausgabe von Siri, welche aktuelle Sportergebnisse ansagen und Restaurants aus der Nähe vorschlagen soll. Wenn das Restaurant über Opentable angeschlossen ist, soll auch eine Tischreservierung möglich sein. Ebenfalls wird Siri,dank einer Anbindung an die Filmdatenbank Rotten Tomatoes, Informationen über Filme anbieten können und sogar Kinos vorschlagen, in welchen der Film läuft. Siri wird nun auch komplett auf dem iPad der dritten Generation verfügbar sein. Facebook wird stärker in iOS integriert und Google Maps wie bereits oben erwähnt mit einer eigenen Karten-App, welche eine 3D-Darstellung bietet, ersetzt werden. IOS 6 wird auf dem iPhone 3GS und neueren iPhone-Modellen, dem iPad der zweiten und dritten Generation sowie dem iPod touch ab der vierten Generation verfügbar sein.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de