SMS-Nachfolger RCS-e mit argen Problemen

Nachdem der Trololo-Mann ja leider erst kürzlich hinweg geschlafen ist, scheint mir das doch ein sehr starkes Zeichen für die Zukunft von RCS-e zu sein. Von was? Nun, hier haben wir bereits darüber gesprochen (und bittet beachtet meine dortige Überschrift und 9gag damit ihr diese Einleitung hier nachvollziehen könnt), dass im verzweifelten Kampf gegen kostenlose Internet-SMS auch vor der Entwicklung eines neuen und völlig bekloppten Standards mit eben jenem Namen nicht halt gemacht wird. (thafaker berichtete)

Und was ich prophezeite, wird scheinbar traurige Realität. Den neuen Standard will niemand, und die die ihn haben (die Telekom als Erste), verdienen damit kein Geld. Grund für die Einführung waren ja die wesentlich günstigeren Konkurrenten namens iMessage in iOS ab Version 5 sowie zuvor etablierte SMS-Alternativen wie Pingchat oder später dann WhatsApp!.

Wie die Telekom jüngst in einem ersten großen Dokument veröffentlichte, lautet der Name des neuen Dienstes "Joyn".

Die neue Technologie soll den SMS-Kanal entsprechend aufwerten, um wieder konkurrenzfähig zu werden. Launchdate bei der Deutschen Telekom soll der 1. Oktober 2012 werden. Das gilt voraussichtlich auch für die anderen Anbieter, da man eine netzübergreifende Zustellung gewährleisten muss. Vorerst fallen für Telekom-Kunden dann keine Aufpreise gegenüber einer normalen SMS an, was sich aber am 1. April ((kein Scherz!)) des kommenden Jahres ändert.

(via)

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de