Apple stellt Ping ein

Apple stellt ping ein

Es wurde bereits von Tim Cook angedeutet, nun ist es so weit. Apple stellt sein im September 2010 gestartetes, soziales Musiknetzwerk Ping ein. Dies berichtete nun das Blog des Wall Street Journals All Things Digital unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Der Dienst wird zukünftig durch Apples Partnerschaften mit Twitter und Facebook ersetzt. Zur Zeit wird Ping noch als Bestandteil von iTunes 10.6.3 und iOS 6 Beta ausgeliefert. Mit dem nächsten großen Update im Herbst soll Ping dann komplett entfernt werden.

Kritiker hatten Ping seit dem Start vorgeworfen kein echtes soziales Netzwerk zu sein, sondern ein verlängerter Verkaufskanal für den iTunes-Store, welcher sehr wenig Interaktion für seine Nutzer bot.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de