[GERÜCHTE] iTunes 11 noch diesen Sommer?

iTunes, Symbol9to5Mac soll erste Hinweise auf ein Update von iTunes bekommen haben. Dabei handelt es sich um das nächste Major-Update, namentlich «iTunes 11». Die bisherige Version, iTunes 10 ist seit September 2010 auf dem Markt. Die Arbeiten am 11er-Update begannen anscheinend schon vor der Präsentation der aktuellen Version iTunes 10.6. Die Version, welche von 9to5Mac genauer betrachtet wurde, hat weniger gestalterische als technische Neuerungen. Der Blog weist aber darauf hin, dass in verschiedenen Teams am neuen iTunes 11 gearbeitet werden soll und daher auch erst kurz vor der Präsentation noch grosse Neuerungen hinzugefügt werden könnten.

Vor allem der Kauf des Suchspezialisten Chomp könnte sich auf das neue iTunes auswirken. Denn seit dem Start des App Stores zeigt sich dieser im grossen und ganzen unverändert, bei einer immer grösser werdenden Anzahl von Apps.

Hauptaufgabe der neuen iTunes Version wird die Unterstützung von iOS 6 sein, welches mutmasslich mit dem neuen iPhone im Sommer oder Herbst auf den Markt kommt. Ausserdem soll generell die Basis dafür geschaffen werden, dass neue Produkte unterstützt werden. Ein weiteres Augenmerk liegt angeblich auf der verstärkten Integration von iCloud. iCloud soll einen eigenen Button erhalten, über welchen alle Funktionen von iCloud gesteuert werden können. Dies reicht von iTunes Match bis zum Backup von iOS-Geräten.

Ein genaues Datum für den Launch konnte nicht genannt werden. Die Insider gehen aber davon aus, dass die neue iTunes-Version im Sommer oder Herbst veröffentlicht wird.

Für mich generell diskussionsbedürftig ist die Frage, ob iTunes mit seinen vielen Funktionen wie dem Store, der Cloud, den Apps, der Syncing-Machine und dem Musik-Player nicht schon lange zerstört und öffentlich verbrannt werden sollte ((KEINE Anleihe zum Dritten Reich)), denn ich flippe regelmäßig aus weil iTunes ewig lädt, einfach hängt und sich unwahrscheinlich träge anfühlt. Vielleicht sollte iTunes kein Update auf 11 bekommen sondern in einzelne Programme zerstückelt werden - ich höre nämlich damit auch Musik und bin ob dieser Funktion oft nur noch genervt.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de