Apple untersucht WLAN-Probleme beim neuen iPad

Laut einem von 9 to 5 Mac veröffentlichten internen Apple-Care-Dokument hervorgeht, untersucht Apple derzeit die WLAN Problematik des neuen iPads. Es sind offensichtlich nur Wifi-only Geräte betroffen. Alle Geräte mit UMTS/LTE-Modul scheinen das Problem nicht aufzuweisen. Bei den Symptomen handelt es sich um Verbindungsabbrüche, langsame WLAN-Verbindungen oder nicht sichtbare WLAN-Netze. In den USA können betroffene Kunden das Gerät umtauschen lassen.

In der Darstellung wird leider nicht erwähnt, wie weit verbreitet das Problem ist oder deren Häufigkeit. Laut 9 to 5 Mac werden alle Geräte mit dem entsprechenden Problem an Apple gesendet und dort näher untersucht. WLAN-Probleme bei iOS-Geräten oder auf Macs gab es schon des Öfteren. Bisher waren sie immer über ein Softwareupdate lösbar gewesen. Bisher gibt es noch nichts Offizielles von Seiten Apples. Ich als Nutzer eines neuen iPads mit 32 GB Wifi-only habe bisher noch keine WLAN-Probleme bemerken können.

 

Bild (c) heise.de

[heise.de Mac&i]

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de