Dropbox jetzt mit Facebook-Integration

Auf den ersten Blick mag man vielleicht denken: "Oh no, OH MY GOSH, nicht noch mehr DatensammelabartigkeitOfDeathGenerierungsZeug" und so, aber, eigentlich ist es eher praktisch. Denn, dass DropBox nun eine Webseiten Version mit Facebook Integration bereit stellt ist super. Diese erlaubt es natürlich, Dateien mit ausgewählten Facebook Freunden zu teilen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn ein Nutzer nicht die Mail Adresse der Person kennt, mit der eine Datei geteilt werden soll oder die Datei nicht öffentlich bei Dropbox zugänglich machen möchte.

Also auf jeden Fall einen Versuch wert, denn auch ich habe immer mal wieder die Idee, jemandem spontan eine Datei oder ähnliches, zur Zeit hauptsächlich SPSS SAVs oder andere Dinge über Multivariate Verfahren, zukommen zu lassen - und dann kenne ich seine EMail-Addy nicht aber auf FB habe ich ihn in der Liste.

Wichtige Sachen und geheime Dokumente sollte man nach dem Datenskandal um Dropbox ((http://www.golem.de/1105/83516.html)) ((http://dereknewton.com/2011/04/dropbox-authentication-static-host-ids/)) und die Pseudoverschlüsselung ohnehin nicht sharen oder gar dort ablegen, aber wenns um alltägliche Dinge geht für die man nicht unter Kriegsrecht gestellt wird, geht das eigentlich in Ordnung.

Eingeladen werden kann ganz normal über dopbox.com/share. Dort gibt es jetzt die Option “Facebook Freunde einladen”. Dropbox fragt dann ein paar Rechte ab und zeigt anschließend in der Auswahlliste zum Teilen die Facebook Freunde mit an.

Die Einladung wird dann als Nachricht in Facebook ausgeliefert. Der Eingeladene erhält dazu einen DropBox Link. So stellt DropBox zudem sicher, dass Facebook Nutzer die noch nicht DropBox Nutzer sind, sich auch einen neuen Account anlegen. Dieses Feature dient also nicht nur dem Nutzer, sondern auch DropBox.

(via)

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de