Joachim Gauck designierter Kandidat für das vakante Bundespräsidentenamt

Gauck wurde als gemeinsamer Kandidat der Union, FDP, SPD und Bündnis 90/Grüne für die kurzfristig anberaumte Wahl eines neuen Bundespräsidenten nominiert, nachdem der bisherige Bundespräsident Christian Wulff vor Ablauf seiner Legislatur zurück getreten ist.

Ich lasse seine Nominierung unkommentiert, bin aber gespannt, wen die Linkspartei ins (sinnlose) Rennen schicken wird.

Artikelfoto: (C) J. Patrick Fischer