CloudOn holt Microsoft Office auf das iPad

Steve und Bill, die beiden großen Größten der Home-PC-Geschichte, mochten sich ja gegen Ende doch noch recht gut und ganz sehr leiden. Ein Baustein des Mögens war unter Anderem, als Microsoft anno 1997 eine Kapitalspritze in Richtung Apple schoss und versprach, weiterhin Software für den Mac zu veröffentlichen. Dies geht jetzt mit Office for iPad in eine neue Runde :-)

Das von ehemaligen Cisco-Mitarbeitern gegründete Start-up CloudOn hat eine iPad-App veröffentlicht, mit der sich Microsoft-Office-Dokumente auf dem Apple-Tablet editieren lassen. CloudOn Workspace befindet sich derzeit in einer Testphase und wurde am Dienstag an erste US-Kunden verteilt.

Die servergestützte Anwendung erlaubt das Verwenden von Word, Excel und PowerPoint und kann auch neue Dokumente anlegen. Speichern lassen sich die Kreationen im persönlichen Dropbox-Account; außerdem kann man Dateien per E-Mail und Dropbox auch importieren.

Neben der Editiermöglichkeit bietet CloudOn Workspace eine Viewer-Funktion für seine unterstützten Formate – so lassen sich etwa Änderungen an Word-Dokumenten verfolgen und Pivot-Tabellen im Nur-Lesen-Modus manipulieren. PowerPoint-Präsentationen sind im Vollbildmodus möglich. Technisch setzt CloudOn offenbar auf ein VNC-artiges Hosting. [Mac & I]

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de