Thunderbolt Expresscards sind da - Apple'esque Preise

Ich glaube es nicht. Nachdem nun schon circa 100 Jahre angekündigt und 400 Jahre entwickelt worden ist, dachten wir alle bereits, Thunderbolt-Geräte wären die neue Vapor-Ware im Stiles eines Duke Nukem Forevers oder eben GNU Hurd... aber jetzt ist es plötzlich soweit.

thunderbolt

Nachdem es nun schon fast einen Monat lang sündhaft teure externe HDDs für den Thunderbolt-Anschluss gibt, kommt jetzt auch ein Express Card Adapter auf den Markt, mit dem man alle möglichen Expresscard-Erweiterungskarten an einem Mac mit Thunderboltanschluss nutzen kann. Geil, rüstet sowas dann auch Firewire am Macbook Air nach oder so.

Der Hersteller Sonnet liefert seinen Expresscard/34-Adapter für Thunderbolt nach Ankündigung im August nun aus. In den USA werden 150 Dollar fällig.

Nur eben der Preis ist wie immer... Apple'esque.


Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr uns auf Twitter folgen oder die Facebook-Seite besuchen.