Quake 1 wurde vom Index genommen

Nachdem bereits Doom 1 und Doom 2 vom Index genommen wurden, folgt ihnen nun auch Quake 1. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat das Spiel vom Index entfernt. Das erste Quake hatte id Software 1996 veröffentlicht - und nur wenige Tage später war es auch schon im Index der BPjM. Auf dieser Liste stehen Medien, von welcher Pädagogen und Politiker eine negative Auswirkung auf Jugendliche erwarten. Die Bundesbehörde hat den Ego-Shooter mitsamt zwei Erweiterungen auf Antrag des derzeitigen Rechteinhabers Zenimax Germany (unter anderem Bethesda) wieder entfernt, was zehn Jahre nach Aufnahme in den Index möglich ist. Offenbar ist die BPjM der Auffassung, dass vom dem Spiel keine Jugendgefährdung mehr ausgeht. Bei Doom 1 und 2 wurde dies mit unter anderem nicht mehr realistischer Grafik begründet. Nach Auskunft des Publishers sind eine USK-Neuprüfung und dann eine deutschlandweite Wiederveröffentlichung geplant.

Bilder (c) id Software


Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr uns auf Twitter folgen oder die Facebook-Seite besuchen.