Macbook Air Dockingstation

Da ich ja auch im Besitz eines 2011er Macbook Airs bin und mich hin und wieder mit Tweaks und Erweiterungen des selben beschäftige, emfpinde ich folgende Meldung als durchaus interessant wenn man sein Macbook nicht nur ultraportabel sondern auch gern zu Hause stationär nutzen möchte.

Das Startup Infiniwing hat eine neue Dockingstation für das MacBook Air entworfen: Diese verfügt über vier USB-2.0-Anschlüsse, einen Ethernet-Anschluss (10/100BASE-T) sowie MiniDisplayPort und lässt sich mit einer Kensington-Sicherung fixieren. Die LandingZone genannte Station umschließt den rückwärtigen Bereich des MacBook Air und hebt diesen leicht an – dabei belegt sie die beiden integrierten USB-Anschlüsse und den Thunderbolt-Anschluss, lässt aber Platz für das MagSafe-Netzteil.

LandingZone befindet sich noch im Prototypenstadium und soll nach dem voraussichtlichen Marktstart im Frühjahr 2012 rund 200 Dollar kosten. Derzeit sucht die Firma noch über die Finanzierungsplattform Kickstarter nach einer größeren Zahl an Vorbestellern, um die Produktion aufzunehmen. [Mac&I]


Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr uns auf Twitter folgen oder die Facebook-Seite besuchen.


Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de