Ein fröhliches Hallo an das neue Familienmitglied

Nachdem mein bisheriger iMac ja vor knapp 6 Wochen plötzlich einen grausamen Grafik-Tod starb, musste alsbald Ersatz her, denn ziemlich schnell war klar dass mein 13"-Macbook Pro nicht dauerhaft für alle Aufgaben des "großen" einspringen kann. Die Idee, einen gebrauchten Oberklassemac einem neuen Mittelklasse Mac vorziehen, war nach eingängigen Studien diverser Benchmarks recht schnell klar, weil hier das Preis/Leistungsverhältnis wesentlich erträglicher ist als bei einem neuen Mac. Es sollte also ein iMac 11,3 mit Core I7 2,93GHz und mehr als 8 GB RAM werden. Aufgrund der bestehenden Datenfülle hatte eine SSD keine Priorität und ist es im Endeffekt auch nicht geworden.

Und nun ist er da, et voila: ein iMac 27" Core I7 mit 12 GB-Ram, der fetten ATI HD 5750 mit 1GB Ran und noch kein Jahr alt, er befindet sich also noch in Garantie.

Um der Eventualität eines frühzeitigen Defekts wie beim alten iMac zuvor zu kommen, wird diesmal sogleich ein Apple Care Protection Plan abgeschlossen, der allerdings mit 179 Euro noch mal recht hoch erscheint - im Vergleich zur Reparatur von 600 Euro für ne defekte Grafikkarte aber sinnvoll ist.

 

ausgepackt und abgecheckt

ein Größenvergleich zum 13" MBP


Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr uns auf Twitter folgen oder die Facebook-Seite besuchen.


Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de