Bug in iOS 5 könnte untethered Jailbreak bedeuten

Ein bekanntes Mitglied des Chronic-Dev-Teams, Pod2g, hat einen Bug in iOS 5 gefunden. Diesem Bug könnten wir einen untethered Jailbreak verdanken. Dies teilte pod2g auf seinem Twitter-Account mit. Allerdings schreibt er auch, dass wir den untethered JB nicht alzu bald erwarten sollen, aber er arbeite hart um ihn möglich zu machen.

From pod2g:

Hey jailbreaking friends, I’ve found a bug that can untether iOS 5. Don’t expect a release soon, but I’m gonna work hard in it.

Viel ist noch nicht über den Bug bekannt, aber es scheint wieder ein Userland Exploit wie die bisherigen fünf Gefundenen von p0sixninja zu sein. Diese Userland-Exploits sind im Gegensatz zu Bootrom-Exploits softwaregebunden und somit auf allen iDevices möglich, weil zum Beispiel das iPad 2 gar keinen Bootrom mehr hat, folglich auch ein Bootrom-Exploit des iPhone 4s beispielsweise nicht benutzt werden könnte. Dies ist auch der Grund warum das iPad 2 ausschließlich unter iOS 4.3.3 jailbreakbar ist. Der letzte Userland war der berühmte Jailbreakme.com Jailbreak.

Der bisherige Jailbreak für iOS 5 ist leider nur ein tethered Jailbreak, bei jedem Neustart des Gerätes muss via redsn0w ein tethered Boot durchgeführt werden, sonst bootet das iPhone nicht.

(via)

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr uns auf Twitter folgen oder die Facebook-Seite besuchen.


Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de