Siri bald auf allen iDevice Geräten verfügbar?

Wie wir bereits vor einigen Tagen berichtet hatten, arbeiten diverse Leute an einer Portierung von Apples neuem Spracherkennungsdienst Siri. Siri wurde von Apple zur Präsentation des iPhone 4s als die Killer-App beschrieben welche nur auf hochwertiger Hardware lauffähig ist und deshalb exklusiv auf dem 4s funktionieren wird. Dass dies nicht so ganz stimmt, zeigte sich kurze Zeit später als iFixIt.com ein iPhone 4s zerlegte - und keinen speziellen Sprachprozessor vorfand.

Kurz nach dieser Entdeckung probierte sich Steven Troughton-Smith bereits an der Portierung und fand heraus, dass die eigentliche Sprachbearbeitung Siris auf den Apple bzw. Nuance-Servern statt findet. Diese jedoch antworten nur auf iPhone 4s. Damit Siri folglich funktionieren kann, muss die Anfrage von einem 4s kommen, sonst antworten die Server nicht. Dies könnte laut den H4x0rs Jack “Jackoplane” und iH8sn0w allerdings über einen Zwischenserver geregelt werden, der dann ein iPhone 3Gs, iPhone 4 oder gar iPad 1 als iPhone 4s ausgibt und somit auch Antworten von Nuance erhält und Siri so zum Arbeiten anspornt.

Kann jeder auf seinem iPad und alten iPhone Siri installieren, wenn die Tüftler mit ihrer Arbeit fertig sind? Nun, bis dahin gibt es noch einiges zu klären. Urheberrechtsverletzung möchten die beiden nicht begehen, schreiben sie in ihrem FAQ-Dokument. Wie ein “Nachrüstsatz” wann verteilt oder verkauft wird (ja, auch das steht zur Diskussion),  ist noch offen.

Ein Jailbreak auf dem iOS-Gerät wird natürlich notwendig sein. Wie oben bereits erwähnt, sind sich die Entwickler allerdings sicher, dass auch ältere Hardware für die Funktionalität ausreicht.