Und klingt auch weiterhin wie Kate Bush - zugegeben eigen, aber nicht minder Erfolgreich durch ihren eigenen Stil. "You're not an animal. The Lamas say you're not an animal" singt Kate Bush in "Wild Man", ihrer atmosphärischen Ode an den Yeti. "They want to know you. They will hunt you down, they will kill you/ Run away, run away, run away…" rät sie dem Schneemenschen. Ob sie sich mit Reinhold Messner unterhalten hat? Der Bergsteiger behauptet schließlich seit 13 Jahren, den Yeti mit eigenen Augen gesehen zu haben.

Das Stück ist ein Vorgeschmack auf Bush's zehntes Studioalbum "50 Words for Snow" das am 21. November erscheinen wird. Passend zur kalten Jahreszeit besingt Kate Bush den Winter, in gewohnt eigenwilliger Manier. Für "50 Words for Snow" muss man sich Zeit nehmen. Die 65-minütige Laufzeit des Albums verteilt sich auf sieben Stücke. "Wild Man" mit seinen rund sieben Minuten ist also einer der kürzeren Songs, die sich allesamt mit dem Thema Schnee beschäftigen. Frau Bush hat sich Verstärkung ins Iglu geholt. Neben der konstanten Geräuschkulisse fallenden Schnees, werden auf dem Album auch Sir Elton John und Stephen Fry zu hören sein. [SpOn]