Ich bin raus!

Ich dachte ja immer die würden alle Quatsch erzählen, damals vor zwei Monaten, als es um Google+ und den Klarnamenzwang ging. Aber jetzt... jetzt habe auch ich solch eine EMail erhalten. Und das war es dann auch. Ich bin soeben dabei, mein Profil zu löschen. Das ist mir einfach zu dämlich - nicht weil ich meinen Namen nicht veraten wollte, der steht ka bekanntlich auf meinem Führerschein, sondern weil ich solch eine sinnfreie Gängelung nicht verstehe kann. Was will Google mit Klarnamen? Warum? Was ist der Grund? Außer, weil es in deren Richtlinien steht, gibt es keine Begründung.

Folgend die EMail von Google mit der Aufforderung zum Klarnamen:

Hallo, wir haben Ihr Profil überprüft und es scheint, dass der von Ihnen angegebene Name gegen unsere Namensrichtlinien verstößt. Bitte melden Sie sich in Google+ an und rufen Sie Ihr Profil auf, um mehr zu erfahren und Maßnahmen einzuleiten. Unsere Namensrichtlinien besagen, dass Sie in Ihrem Profil den Namen verwenden müssen, mit dem Sie normalerweise auch im echten Leben angesprochen werden. Spitznamen, Mädchennamen usw. werden im Abschnitt "Andere Namen" in Ihrem Profil angegeben. Profile sind zurzeit noch auf Einzelpersonen beschränkt. Später in diesem Jahr werden wir aber auch Profile für Unternehmen und andere juristische Personen einführen. Wenn Sie Ihren Namen nicht ändern, sodass er unseren Namensrichtlinien entspricht, wird Ihr Profil gesperrt. Während Ihr Profil gesperrt ist, können Sie Google-Dienste, die ein aktives Profil voraussetzen, nur eingeschränkt nutzen - etwa Google+, Google Buzz, Google Reader und Picasa. Ihre Nutzung anderer Google-Dienste wie Google Mail wird hierdurch nicht eingeschränkt. Ihr Google+ Team

Und lacht bitte nicht über den Google +1 Knopf am Artikelende...


Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de