CentOS 6 - It's more fun to compute

Ich habe einen uralten Desktop PC von Fujitsu Siemens geschenkt bekommen. Es ist ein Scenic. Er hat 768 MB SD-Ram und wird durch einen Pentium 4 mit 1,5 GHz angetrieben :-) Zuerst dachte ich, diese Pentium 4 sind wahre Heizwerke und verballern unendlich viel Strom. Aber als ich einen Blick hinein ins Gehäuse war, sah ich, dass der Rechner völlig Lüfterlos daher kommt. Das Kühlsystem funktioniert bis auf den Netzteillüfter passiv, eine Lufthutze sammelt die Abwärme des CPU-Kühlkörpers ein und führt sie durch das Netzteil nach außen. Das Ding ist absolut geräuschlos, kann also im Wohnzimmer platziert werden. Ich habe natürlich meine alten HDDs eingebaut und das Teil mit 1 TB HDD ausgestattet, dennoch ist er sehr ruhig und bis auf das Klackern der Köpfe (nicht defektios, normales Arbeitsgeräusch) auf den HDDs nicht zu hören.

Meine Frage ist allerdings: wie viel Strom zerrt so ein Teil? Verbraucht der 1,5 GHz Pentium 4 Willamette so exorbitant viel Strom wie damals von den großen 3,4 GHz Prescott-Teilen bekannt? Dann würde ich ihn nämlich sofort wieder aussortieren.

Auf jeden Fall habe ich auf dem Teil ein CentOS 6 auf LVM über alle HDDs installiert, läuft ziemlich gut soweit. Serven served er SSH, FTP, HTTPD, NETATALK mit AVAHI, SMB und eben allerlei Spielerein (Transmission) die ich mag.

HowTos über Netatalk und derlei Späßchen werden hier folgen.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de