Windows 8 Download

Link zum Download unten im Artikel!


Microsoft hat soeben anlässlich der Entwickerkonferenz "BUILD Windows" mit der Auslieferung der ersten öffentlichen Vorabversion von Windows 8 begonnen. Der Download ist somit früher erhältlich als ursprünglich angekündigt, denn es war von einer Verfügbarkeit ab 5 Uhr deutscher Zeit die Rede.

Wie von Windows-Chef Steven Sinofsky während seiner Eröffnungsansprache zur BUILD 2011 angekündigt wurde, ist die sogenannte Windows Developer Preview jetzt frei zum Download verfügbar.

Das neue Betriebssystem ist in der x86-kompatiblen Version für 32- und 64-Bit-Systeme erhältlich. Es sind zwei Varianten verfügbar, die entweder mit oder ohne den von Microsoft mitgelieferten Entwicklerwerkzeuge, darunter auch Visual Studio 11 Express und Expression Blend 5, inklusive der zur BUILD gezeigten Metro-Style-Apps angeboten werden.

Ency von thafaker.de wäre nicht Ency, wenn er sich nicht sofort in die todesmühlenartige Computermaschinerie stüerzen und Windows 8 in einer VMWare testen würde. Aber Pustekuchen, VMWare unterstützt noch kein ACPI 2.0 womit es einen HAL Bluescreen of Death gibt. :-)

Hallo Windows 8, so lieben wir dich :-)

Allerdings ist es mit der Virtualisierungssoftware Virtual Box möglich, Windows 8 zu testen. Es funktioniert und bootet korrekt. Allerdings fehlen ein paar Treiber und hin und wieder stürzt das System ab. Für einen Blick aber allemal ausreichend.

Nach dem Download der Windows Developer Preview muss das heruntergeladene ISO-Image auf eine DVD gebrannt werden. Dazu lassen sich alle DVD-Brennprogramme verwenden, die in der Lage sind, ISO-Dateien zu schreiben. Unter Windows 7 ist das Brennen der Images auch mit der integrierten Funktion zum Schreiben von ISO-Dateien problemlos möglich. Für die Variante, die die Entwickler-Tools enthält, ist ein Dual-Layer DVD-Rohling (DVD-9) notwendig. Alternativ ist auch die Installation von einem USB-Stick oder SD-Karte möglich.

Zunächst muss die ISO auf das Flash-Laufwerk geschrieben werden, was unter anderem mit dem Windows 7 USB/DVD Download Tool von Microsoft möglich ist. Ist die DVD erst einmal gebrannt beziehungsweise das Flash-Laufwerk beschrieben, steht der Installation eigentlich nichts mehr im Weg. Damit der PC von DVD, USB-Stick oder auch SD-Karte startet, muss gegebenenfalls noch die entsprechende Option im BIOS des Systems aktiviert werden, sofern der jeweilige Rechner dies unterstützt. Natürlich sollten vorab alle wichtigen Dateien gesichert und generell lieber ein separates Testsystem gewählt werden.

Downloads:


(via)