Surfen ohne Tracking mit Browser Plugin Ghostery


Wie wir alle wissen, wird auf nahezu allen Websites mehr von einem Benutzer und dessen Surfverhalten gespeichert, als wir uns vorstellen können und als vielen von uns lieb ist. Das beginnt mit Google Analytics ((wird auch von thafaker.de genutzt)) und anderen Tracking-Diensten und hört mit Facebook und seinen integrierten Buttons, welche ebenfalls Nutzerverhalten aufzeichnen, wieder auf.

Abhilfe schafft hier ein Browser-Plugin namens Ghostery (Geisterei), welches zur Aufgabe hat, genau diese Tracking-Sachen zu blockieren. Dazu bedient es sich einer Datenbank in welcher über 600 solcher Trackingdienste eingetragen sind. Das funktioniert ähnlich wie bei Ad-Blockern, man erhält eine Übersicht was so alles blockiert wird und kann aber auch auswählen, dass man das auf dieser gewissen Website nicht haben will, oder so.

Ghostery gibt es für alle Major-Browser. Ich habe es auf meinem Mac für Safari und Firefox installiert und bin äußerst zufrieden. Nach der Installation führt ein Wizard durch die Konfiguration, drei Klicks, fertig. Nach der Konfiguration zeigt ein kleines Symbol in der Browserleiste die Menge der geblockten Dienste an - auf thafaker.de sind es allein 8. Ein Klick darauf offenbart die genauen Javascripts usw.

Ghostery kann auch noch einiges mehr, unter anderem besitzt es das Feature, bekannte Bugs zu blockieren, aktuell sind das 586 Bugs die dank Ghostery ignoriert werden. Ein nicht zu verachtender Vorteil ist nicht zuletzt, dass Websites spürbar schneller laden weil dieser ganze Kram außen vor bleibt.

Download


Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de