HP Touchpads ab morgen nochmal zu haben

Eigentlich berichten wir ja meist über Geräte mit der angebissenen Frucht hinten drauf. Aber ich finde diese Aktion ist vielleicht doch noch mal erwähnenswert. Nachdem HP vor kurzem seine WebOS Sparte aufgegeben hatte, wurden die Geräte (Touchpad, Pre) Mitte August zu Ramschpreisen von 99 - 179 Euro (je nach Modell) verschleudert. Die Geräte waren natürlich sehr schnell ausverkauft, eine zweite Verkaufsaktion seitens HP blieb aus. Nun meldet sich notebooksbilliger.de zu Wort und will morgen nocheinmal 1.300 Geräte zum Verkauf anbieten. Konkret handelt es sich um die 32 GB Version, welche für 130 Euro den Besitzer wechseln soll. Jeder Interessent kann immer nur ein Touchpad kaufen, um Weiterverkäufen im großen Stil entgegenzuwirken. So werden zum Beispiel die Touchpads aus der HP-Verkaufsaktion bei eBay zur Zeit für 300 Euro angeboten.

Notebooksbilliger.de rechnet mit einem großen Ansturm auf das Tochpad und verlagert den Touchpadverkauf auf Ondango-Server, um sicherzustellen, das die reguläre Webseite weiterhin erreichbar ist. Die ganze Aktion wird in Zusammenarbeit mit Ondango über einen für spezielle Events eingerichteten Facebook-Webshop durchgeführt. Zur Zeit ist dieser jedoch mehr schlecht als recht erreichbar. Weitere Server sollen zum Start eingerichtet werden, um die Erreichbarkeit zu gewährleisten.

Um den Einkauf im Facebook-Shop von Notebooksbilliger abzuwickeln, wird ein Facebook-Konto benötigt. Ansonsten läuft der Kauf wie im Onlinehandel üblich ab. Der Kunde gibt seine Rechnungs- und Lieferanschrift ein und wählt die gewünschte Zahlungsart, die dann nur an den Händler übermittelt werden und nicht an Facebook weitergereicht werden, so verspricht es zumindest Notebooksbilliger.

Wann die Aktion morgen vormittag genau startet, darüber schweigt sich notebooksbilliger.de noch aus. Sie wollen dies aber kurzfristig auf der Fanpage bekannt geben.

[golem.de]

Bild (c) HP