Das verlorene IPhone Part 2 - Wieder ein unveröffentlichtes IPhone in einer Bar verloren

Es ist wohl wieder passiert. Wie bereits im letzten Jahr wurde erneut ein unveröffentlichtes IPhone in einer Bar verloren. Dieses mal ereignete sich das Ganze Ende Juli in der Bar Cava22 im Mission District in San Francisco, wie CNET unter Berufung auf eigene Quellen berichtet. Apple versucht seitdem, den Prototypen zurückzubekommen, um zu vermeiden, das wie im letzten Jahr über das Gerät berichtet wird. Gizmodo hatte damals das Gerät für 5.000 US Dollar erworben, um exklusiv darüber berichten zu können. Das aktuelle verloren gegangene IPhone, über das keine technischen Informationen vorliegen, scheint über die Handelsplattform Craigslist für 200 US-Dollar den Besitzer gewechselt zu haben. Der angebliche Verlust wurde seitens Apple noch nicht bestätigt, jedoch hat laut ominösen CNET Informationen Apple zwei Tage nach Verschwinden des Gerätes die Polizei in San Francisco mit dem Fall betraut. Zitat: Die Hardware ist unbezahlbar und man wünscht sich verzweifelt die Rückgabe des Prototypen.

Apple hat daraufhin den iPhone-Prototypen in den San Francisco Bernal Heights geortet, im zweiten Stock eines Einfamilienhauses. Als die Polizei dort eintraf, sprachen sie mit einem Mann, der noch keine 30 Jahre alt ist und am besagten Abend in der Bar Cava 22 gewesen ist. Über das verlorene Smartphone wollte er jedoch nichts wissen. Er erteilte den Behörden sogar die Erlaubnis, sein Haus zu durchsuchen, doch es wurde nichts gefunden. Ein Apple-Mitarbeiter bot ihm Geld für die Herausgabe des Geräts an, doch auch darauf reagierte er nicht.

Der Bar-Besitzer Jose Valle gab gegenüber CNet an, dass weder die Polizei noch Apple mit ihm Kontakt aufgenommen hätten. Er erinnert sich jedoch daran, dass vor etwa einem Monat ein Mann mehrfach aufgrund eines verlorenen Handys angerufen hat. Vale versprach sich zu melden, sollte er es finden. Allerdings kam das Objekt der Begierde nicht mehr in seiner Bar zum Vorschein.

Aufgrund des Vorfalles im letzten Jahr wurden die Sicherheitsbestimmungen bei Apple laut dem britischen Guardian verstärkt. Die Mobilfunkanbieter erhalten die Prototypen demnach in versiegelten Kästen, um diese zu testen.

Ich vermute hinter der ganzen Sache ja eine Verschwö.... ähm einen erneuten Marketingstreich, so wie dies schon beim letzten Leak vermutet wurde. Bestätigen wird sich dies jedoch wohl nie zu hundert Prozent.

[winfuture.de]
Das verlorene IPhone Part 2 - Wieder ein unveröffentlichtes IPhone in einer Bar verloren
Share this

Subscribe to thafaker | TBDTTT

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de