Innovatives in Windows 8

In letzter Zeit kam es ja häufig vor, dass Apple nicht mehr der Innovator in Sachen Betriebssystem-Usability war sondern Windows vorlegte und OS X sehr viel später nach-kopierte. Doch diesmal hat sich die alte Rangordnung wieder her gestellt. Denn Windows 8 wird definitiv auch einen aus OS X bekannten App Store zum einfachen Installieren und verwalten von Software beinhalten.

Mit einer neu gestarteten Blog-Serie zu Windows 8 gibt Microsoft laufend tiefere Einblicke in die Entwicklung von Windows 8. Nach der Bestätigung kommenden Testversion sind durch die Vorstellung der einzelnen Entwicklungsteams weitere Features des Betriebssystems bestätigt worden.

APPS

So kümmert sich ein eigenes Team um die Entwicklung eines "App Stores", der Microsoft eine einheitliche und unkomplizierte Vertriebsplattform ermöglichen soll - wie man es etwa von Smartphones kennt. Etwas unklarer ist, ob es erstmals auch in der Client-Ausgabe von Windows die Virtualisierungsplattform Hyper-V geben wird. Bislang war dieses Feature der Server-Variante vorbehalten. Direkt in die Verantwortung des Windows-Teams genommen wurde überdies die XML-basierte Interface-Programmiersprache XAML.

RIESIGES TEAM

Insgesamt unterstehen der Windows 8-Abteilung 35 Teams, wobei noch externe Gruppen an Elementen wie dem Webbrowser Internet Explorer arbeiten. Die Fertigstellung von Windows 8 wird für Herbst 2012 erwartet. (zw) [DerStandard]

Artikelfoto: (C) www.donfranci.de