Drakensang Beta offen für alle [Update]

Drakensang Logo
Einige thafakers sind große Freunde des gepflegten Computerspiels. So soll auch jetzt nicht die News zur offenen Beta Phase des neuen MMORPG namens Drakensang verheimlicht werden. Drakensang ist übrigens ein 100%er Diablo Klon. Aber das macht ja erstmal gar nichts, einen Blick kann man mal riskieren. Auf den ersten Blick sieht es aus wie Diablo - aber Drakensang Online stammt nicht von Blizzard, sondern von Bigpoint Berlin (ehemals Radon Labs). Das Free-to-play-Rollenspiel befindet sich ab sofort in der offenen Betaphase. Das bedeutet, dass jeder Spieler nach der kurz gehaltenen Registrierung durch eine düstere Fantasywelt laufen und sich als Magier oder Krieger in Höhlen, Burgen und Ruinen mit den bösen Legionen eines Drachen anlegen kann.

Das Spiel läuft trotz 3D-Grafik auch auf Windows-Laptops, die etwa über einen sonst für Spiele ungeeigneten Intel-Grafikchip verfügen. Beim kurzen Versuch auf einem sonst nur fürs Textverfassen genutzten Laptop von Golem.de lief es zwar in mäßiger Grafikqualität und leicht ruckelnd - aber immerhin war es spielbar. Das Programm verwendet nicht Flash, sondern basiert auf der Nebula-3-Engine. Die läuft ohne Plugin und derlei Technologien, sondern - eingekapselt in Java - direkt im Browser. Welche Betriebssyseme aber nun wirklich unterstützt werden, konnten wir leider noch nicht heraus finden. [Golem]

[Update] Leider läuft es auf einem Mac mit aktuellstem Firefox Browser leider nicht. Sollte es sich bewahrheiten, dass Drakensang nur auf Windows-Kisten läuft? Das wäre ja doppelt bescheuert, erstens weil es mich ausschließt und zweitens: warum läuft es denn im Browser wenn das gar nix bringt für die Interoperabilität Platformunabhängigkeit?

Nach einem kurzen Test muss ich feststellen: auch Safari und Chrome vermögen es nicht, Drakensang unter OS X zu starten. Pustekuchen! Schade.