Wer bereits einer der glücklichen Google+ User ist, dem dürfte sicher der Facebook Friend Exporter gefallen. Mit diesem ist es möglich, Kontakte aus Facebook zu Google+ zu exportieren. Hierbei wird wahlweise eine lokale CSV-Datei erstellt oder die Kontakte wandern direkt in den GMail Account, aus welchem man dann einladungen zu Google+ an seine Kontakte versenden kann. HTTPS-Verschlüsselung darf dabei nicht aktiviert sein. Für den Exporter wird der  Google Chrome Browser benötigt, da es sich um eine Chrome Erweiterung handelt. Ebenfalls zu beachten ist, dass sich die Software noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet. Hierbei kann es ziemlich lange dauern, bis "kleinere" Freundeslisten von 300 Kontakten abgearbeitet werden beziehungsweise kann es auch zum Absturz des Browsers kommen. Außerdem verstößt die Software wohl auch noch gegen die Nutzungsbedingungen von Facebook, so das hier auch noch mit Reaktionen zu rechnen ist.

Circle Hack

 

Auch für alle Nicht-Google+er und Noch-Facebook Nutzer gibt es was neues. Es nennt sich Circle Hack und bringt die hochgelobten Circles aus Google+ als Anwendung für Facebook. Hiermit lassen sich die Kontakte dann in verschiedene Gruppen einsortieren. Der Circle Hack greift dabei auf Sortierfunktionen von Facebook zurück und fügt diese in einer neuen Oberfläche zusammen. Man kann seine Freunde per Drag & Drop zu den einzelnen Kreisen hinzufügen und für jeden Kreis individuelle Privatsphäre-Einstellungen vornehmen. Da es sich bei Circle Hack um eine externe Anwendung handelt, muss man dieser noch den Zugriff auf das Social Network gewähren.