AntiSec was hacking Apple

Jetzt machen die AntiSecs auch noch meinen Mac kaputt? [...] Mitglieder der Hackergruppe Anonymous wollen im Rahmen ihrer "AntiSec"-Kampagne erstmals einen Server des Computerkonzerns Apple gehackt haben. Die Maschine namens "abs.apple.com" scheint Kundenumfragen für das Unternehmen vorzuhalten. Wie das Wall Street Journal schreibt, wurde eine Liste mit 26 administrativen Nutzernamen samt (offenbar verschlüsselten) Passwörtern veröffentlicht. [...] Immerhin hat Apple die Kennwörter verschlüsselt abgelegt - meist grenzt ja der naive Sicherheitsglaube der Nussschale an Größenwahn und die Kennwörter liegen im Klartext im Internet.

Auf Twitter hieß es gleichzeitig von einem Anonymous-Vertreter, es handele sich um eine "weniger ernste" Sache. Apple könne aber "auch ein Ziel" bei AntiSec sein. "Aber keine Angst, wir sind woanders beschäftigt." [Mac&I]

Da fragt man sich nur, warum die immer noch so rege aktiv sind, nachdem sich die eigentlichen Initiatoren der Kampagne, die Haxoren LulzSec bereits aufgelöst haben. Ursprüngliche Bekanntheit erreichten sie weil in den vergangenen Wochen zahlreiche prominente Ziele gehackt oder mit Denial-of-Service-Attacken angegriffen wurden. Betroffen waren unter anderem Sony, AT&T, diverse Spielehersteller sowie Regierungseinrichtungen in den USA und anderswo.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de