iMessage

Das erst kürzlich vorgestellte iOS 5, Apples Betriebssystem für die iDevices, enthält ja allerlei Neuerungen und Funktionen - Zeit also, ein paar Funktionen genauer unter die Lupe zu nehmen. Heute will ich einen Blick auf iMessage werfen - ziemlich klischeehafter Name für Apple, aber die Funktion ist cool.
iMessage ist eine Art Chat-Fenster, in dem sich zwei Gesprächspartner Nachrichten hin- und her schicken können. Im Prinzip ist das ähnlich wie bei “Whats App” oder der App "PingChat". Das ganze geschieht nämlich kostenlos. Apples Funktion hat dennoch eine große Besonderheit: Die Übertragungswege der Nachrichten vermischen sich in iMessage. Normalerweise wird die Botschaft aus dem Fenster per SMS versandt - ganz klassisch.
Erkennt das iPhone aber, dass der Gesprächspartner ebenfalls ein Apple-Telefon hat, wählt die Funktion automatisch den Weg über das Internet und die Apple-Server und wird somit kostenlos, erreicht aber den Empfänger wie eine SMS. Die Nachrichten bleiben integriert und werden nicht über 2 bis 3 Apps aufgesplittet, so wie es jetzt der Fall ist wenn man eine SMS erhält und per WhatsApp antwortet. Schön ist natürlich weiterhin, dass man sich als Nutzer um nichts kümmern muss und die App im Hintergrund automatisch auf alles achtet. Coole Idee wie wir finden - die Preise für SMS sind schon immer eine Unverschämtheit und eine absolute Goldgrube für Telekommunikationsanbieter. Apothekenpreise, könnte man sagen.

Die Mobilfunkanbieter wissen offiziell noch nichts, Apple hat es wie immer geheim gehalten, aber hinter verschlossenen Türen kann man mit Schelte rechnen - kostenlose VoIP-Telefonie wie Skype kostet bei der Telekom extra Gebühren. Es kann also auch passieren, dass solche Message-Dienste wie eben WhatsApp oder aber die iMessages an extra Tarifoptionen gebunden werden - was ich mir technisch aber nicht so richtig vorstellen kann.

Allerdings darf man auch nicht außer Acht lassen, dass diese Funktion nur im Apple-Mikrokosmos funktionieren wird und auf diesen beschränkt ist. Ein Android Telefon wie das HTC Desire HD wird keine iMessages versenden und empfangen können - hat man also keine Freunde mit iPhone, spart man auch keine SMS-Gebühren.

Es bleibt spannend.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de