payment micro bezahlungWie die Website Winfuture heute berichtet, gibt es um die Payment-Website 'Sofortüberweisung.de' einen datenschutzrechtlichen Aufschrei. [...] Das Radiomagazin 'NDR Info' fand bei Recherchen heraus, dass bei der Eingabe der Bankdaten auf sofortueberweisung.de mehr passiert, als nach außen sichtbar ist.

Man stellte fest, dass nach der Eingabe der Kontonummer, Bankleitzahl und Online-Banking-PIN nicht nur überprüft wird, ob das Geld des Kontos ausreicht, um die Bezahlung vorzunehmen, sondern auch die Umsätze der letzten 30 Tage, der Dispokredit sowie die Stände anderer Konten bei der gleichen Bank werden in die Überprüfung einbezogen.

Payment Network bestätigte gegenüber NDR Info, dass eine solche umfangreiche Überprüfung nicht in allen Fällen vorgenommen wird, aber in einer "überwiegenden Zahl von Fällen" zur Betrugsprävention. Damit soll sichergestellt werden, dass die Zahlungsfähigkeit eines Kunden auch gegeben ist, wenn noch eine Überweisung aussteht, die noch nicht auf dem zu belastenden Konto verzeichnet wurde. Allerdings werden die Informationen nicht gespeichert. Zudem bekommt sie kein Mensch zu Gesicht, sondern nur die Software, heißt es in einer Stellungnahme. [...]

Auf den Websites von Sofortüberweisung.de findet man die Information, dass der Verfügungsrahmen bei Transaktionen überprüft wird. [...]

Ich persönlich habe noch keinen Kontakt mit dieser Website gehabt, finde es aber immer bedenklich, wenn Firmen Informationen über ihre (vertrauenden) Kunden einholen, über die sie nicht informieren. Intransparenz und Obscurity haben noch nie jemandem geholfen, auf lange Sicht, glaube ich.

[Update #1 31.05.2011] Payment Network hat sich zu den Vorwürfen geäußert, es spähe heimlich die Bankkonten seiner Nutzer aus. Der Betreiber räumte ein, dass die Software von Sofortüberweisung.de den Verfügungsrahmen der Nutzer und die Überweisungen der letzten 30 Tage prüft. [Golem]

Artikelfoto: (C) http://palisade.plynt.com