Wie in den letzten Tagen schon weitreichend rumort, hat Apple innerhalb kürzester Zeit das zweite iOS 4.3 Update nachgereicht. Es handelt sich um ein Sicherheitsrelease, da es einem Hacker gelungen war, Code auszuführen.

iOS, UpdateiOS 4.3.2 beseitigt nach Apples Angabe "ein Problem, bei dem die Videowiedergabe bei FaceTime gelegentlich leer oder hängen blieb". Also diesen wilden FaceTime-Bug hier. Außerdem soll die neueste iOS-Version einen Fehler beim iPad 3G beheben, der "die Verbindung zu 3G-Netzwerken verhinderte" – dieser dürfte nach bisherigen Berichten allerdings nur das in den USA verkaufte CDMA-iPad-2 betreffen.

Zudem umfasst iOS 4.3.2 mehrere Sicherheitsupdates. iOS 4.3.2 ist über iTunes erhältlich und läuft auf iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 1 und iPad 2 sowie dem iPod touch der dritten und vierten Generation. Es behebt anscheinend einen wilden FaceTime-Bug und stopft Sicherheitslücken.

Downloads

iOS 4.3.2 bringt keine neuen Features.

Wie immer gilt: Jailbreaker und Menschen, die auf den Unlock angewiesen sind: haltet euch vom Update fern, bis das Update bedenkenlos installiert werden kann. Es existiert nun ein Jailbreak für iOS 4.3.2 und nun kann unbesorgt aktualisiert werden.