Nachdem ich ja nun heute mein neues Macbook Pro 13" in Betrieb nahm, stellte ich sogleich das Fehlen von Flash fest. Es ist systemweit kein Flash-Plugin mehr installiert, das gab es noch nie. Eingeführt hat Apple diese Vorgehensweise mit der Vorstellung des Macbook Air 11,6", denn dieses schafft seine 5h Akkulaufzeit nur ohne Flash. Apple ist ja bekanntermaßen sowieso kein Freund von Flash und behauptet öffentlich, Flash wäre für sehr viele Abstürze von Browsern zuständig: "wenn Safari abstürzt, dann fast immer wegen fehlerhaftem Flash". Weiterhin gilt Flash als ressourcenfressend und "in die Jahre gekommen".

Soweit so gut, ich habe mir dann einfach mal meine Website zurueckzumbeton.com angeschaut und siehe da, gleich der erste Beitrag zeigt brav sein Video an. Dieses scheint von Youtube aufgrund des Fehlens von Flash auf meinem Macbook als HTML 5 (h.264) ausgeliefert zu werden. Doch wenn ich nun einen zweiten Beitrag auf meiner Website besuche, so wird nur das Fehlen des Plugins angezeigt und dass kein Video abgespielt werden kann. Dies zeigt, dass noch nicht die ganze Youtube-Library konvertiert worden ist, oder: wahrscheinlich ist diese Randgruppen-Musik einfach noch nicht konvertiert worden scnr

Ich weiß nicht wie gut ich das strikte Vorgehen seitens Apple finden soll, einerseits treiben sie neue Technologien voran, andererseits ist Flash eben nach wie vor weit verbreitet, wohl.

PS: Mit meinem neuen Macbook Pro bin ich aber sehr zufrieden, Geschwindigkeit, Lautstärke, Akkulaufzeit und chic gefallen mir sehr und wenn ich will, kann ich Flash ja einfach nachinstallieren.

Ein Tipp am Rande: Wer Flash nicht systemweit installieren will, es aber manchmal doch braucht, der kann sich Google Chrome installieren denn hier ist das Flash Plugin direkt integriert. Bei Bedarf  startet man einfach diesen Browser und hat Flash zur Verfügung.