Jailbreak für iOS 4.3

Wie siehts momentan aus?

Nachdem ja nun gestern die neue iOS 4.3 Version veröffentlicht worden ist, stellt sich wohlgleich die Frage nach einem funktionierenden Jailbreak. Einen Jailbreak gab es demnach schon für die Beta-Versionen von iOS 4.3, dabei war jedoch nur ein sogenannter tethered Jailbreak möglich. Das heißt, sobald das iPhone, iPad oder der iPod touch neu gebootet wird, muss die Modifikation erneut durchgeführt werden, der Jailbreak ist also nicht dauerhaft.

Laut @Musclenerd wird es verschiedenen Quellen geben, die den neuen untethered Jailbreak veröffentlichen könnten. Ein anderer Twitter-Hinwies deutet an, dass der Jailbreak sehr sehr bald veröffentlicht werden könnte.

Vorerst kein Unlock

Wie aus Hackerkreisen verlautet, ist in Kürze mit einem Jailbreak-Tool für die finale Version vom iOS 4.3 zu rechnen. Dabei soll auch der untethered Jailbreak möglich sein. Ein inoffizieller SIM-Unlock ist dagegen vorerst nicht möglich. Weiterhin wird berichtet, dass viele CyStore-Programme aus dem alternativen App-Store für Jailbreaker nicht mit 4.3 funktionieren. Auch BiteSMS, eine sehr beliebte Kurznachrichten-Applikation mit erweiterten Features, läuft mit der aktuellen Betriebs-Software noch nicht. Bislang gibt es noch keine Informationen dazu, wann die inoffiziellen Anwendungen mit Updates versorgt werden, so dass sie auch unter iOS 4.3 genutzt werden können. Die Probleme liegen wohl an einem Fehler in MobileSubstrate, welches vielen der Andwendungen zu Grunde liegt.

Was kommt?

Abzuwarten bleibt, ob Apple in den nächsten Monaten ein weiteres "kleineres" Software-Update für das iPhone, das iPad und den iPod touch plant, etwas iOS 4.4. Schon in den nächsten Wochen könnte der Hersteller allerdings auch schon die fünfte iOS-Version vorstellen, die parallel mit dem iPhone 5 ab Sommer verfügbar wäre.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de