iOS 4.3.1 steht zum Download bereit

Pünktlich zum Verkaufsstart des iPad 2 in Deutschland ((und 489 anderen Ländern)) veröffentlicht Apple das Update iOS 4.3.1 ((Build 8G4)) für alle iDevices, folgend die Downloadlinks vom offiziellen Apple-Server:

iOS 4.3.1 bringt nur einige kleinere Verbesserungen mit. Wie aus dem zugehörigen Changelog hervor geht, betrifft das unter anderem einen sporadisch auftretenden Grafikfehler beim iPod Touch der vierten Generation.

 

Firmware Update iOS

Zudem wurde die Lösung für ein Problem beim Verbinden mit einigen mobilen Netzwerken gefunden. Nach der Installation der neuen iOS-Version soll es überdies zu keinem Bildschirmflimmern mehr kommen, wenn der Apple Digital AV Adapter verwendet wird.

 

Die letzte Änderung stellt die Behebung eines Problems beim Authentifizieren mit einigen Webdiensten für Unternehmen dar. Vermutungen über eine mögliche Problemlösung im Zusammenhang mit einem gesteigerten Akkuverbrauch haben sich nicht bewahrheitet.

Das Update steht für folgende Geräte via iTunes zur Verfügung: iPhone 4, iPhone 3GS, iPad, iPad 2 sowie iPod Touch 3 und iPod Touch 4.

Musclenerd, seines Zeichens Mitglied des iPhone-Dev-Team rät dringend von einem Update ab: zwar ist es unwahrscheinlich, dass Apple den gefundenen (aber noch nicht veröffentlichten) Exploit in iOS 4.3.1 gefixed hat, aber man weißt ja nix. Man sollte erst mal bei 4.3 (oder früher) bleiben und auf offizielle Bestätigung warten.

Diese Meldung an sich aber unterstützt die Hoffnung, dass wir bald wieder einen untethered Jailbreak für die Firmware iOS 4.3.X haben werden - Comex hat den Jailbreak sicher nur zurück gehalten, weil er eben auf iOS 4.3.1 warten wollte - es besteht ja immer die Gefahr, dass eine Lücke von Apple in der nächsten Version schon geschlossen ist und man dann ganz schnell im Dunkeln tappt.