Das finde ich schon ziemlich enorm, also, was Leo vom FSCKLOG da im Selbsttest heraus gefunden hat. Fette fünf Stunden hielt sein sieben Monate altes iPhone 4 (iOS 4.3 Beta) im UMTS-Netz der Telekom am Stück durch, während es als Hotspot fungierte und 2 Geräte bediente. Keine schlechte Bilanz, wenn man dies mit portablen UMTS-Wlan-Mifi-Geräten am Markt vergleicht die meist schon nach zwei bis drei Stunden wieder Strom brauchen. Im Vergleich dazu hielt ein neues CDMA-iPhone 4 von Verizon (iOS 4.2.6) im Hotspot-Test vier Stunden durch.

(via)

Artikelfoto: (C) Paderhalle.de